Kichererbsen-Curry mit Linsennudeln

Schwäbische Linsennudeln von der schwäbischen Alb treffen auf indische Kichererbsen. Und das funktioniert Bestens. Also pure Völkerverständigung.
Knoblauch, Ingwer, Zwiebeln und 1 TL Salz und 1 TL Garam Masala in der Pfanne angebraten – mit Gemüsebrühe abgelöscht – die Linsennudeln und die Kicherbesen dazu und köcheln lassen bis sich eine sämige Soße bildet. Wer mag gibt noch einen Schuß Sahne dazu – besser natürlich etwas Kokosmilch.
Schön auf einem Telelr anrichten und noch etwas gehackte Petersilie und Pfeffer darübersteuen. Die fruchtige Note erreichte ich durch die gestückelte Aprikose.
Und aus den Lautsprecherboxen ertönten – ganz typisch indisch – die Sitarklänge des Ravi Shankar. Namasdeh.

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

0