der Nudelphlüsterer

der Nudelphlüsterer

Herzlich Willkommen auf meinem "Blog"

 

 

 

 

Nudelphluesterer_neu1

 

 

 

Samstag 22. Juni 2018

Ganz traditionell gab es gestern Abend mal wieder Fisch.
Genauer "Zanderfilet auf Curryreis" mit Karotten und einer fruchtig-scharfen Soße, die ich mit Aronia-Granatapfelsaft h-one+ kurz vor dem Servieren noch verfeinert habe.

Und für die musikalische Begleitung sorgte, passend zum Fisch, Frederico Albanese mit seinen mystischen Klängen aus "By the deep Sea" . Aber Hallo!

Haj.Zander

Sonntag 17. Juni 2018

Mein kleiner Sommersnack:
"Thai-Kokosnudeln mit Hühnerbrust".

Die Hühnerbrust habe ich nach dem Anbraten noch mit einer Marinade aus Honig, Sojasoße und Green Coffee h-sun+ eingepinselt.

Beim Genießen dieses Nudelgerichtes war der Schmerz über das verlorene WM-Spiel
Deutschland:Mexico rasch vergessen.

ThaiKokosnu

Sonntag 10. Juni 2018

Ich war letzten Samstag für eine ganz tolle
Nudelparty engagiert, bei dem ich meinen
Gästen ein 8-gängiges Nudelmenue kredenzte.

 

Zum Finale, sprich Dessert, gab es über das Marzipannudeltörtchen die Nudel "Schön dass es Dich gibt".

Volltreffer

Bedr.Nudel

Sonntag 3. Juni 2018

Das sommerliche Wetter momentan verleitet geradezu mal wieder die indische Küche zu genießen. Schnell am Vortag Hühneschnitzel in Streifen geschnitten und aufgespießt, mit gekochten Currynudeln umwickelt und in einem Garam-Masala-Lemoncurry-Knoblauch-Ingwer-Joghurt mariniert. Am nächsten Tag die Teile im Ofen bei 180°C rund 40 Minuten gegart.
Vor dem Servieren noch einen Hauch von Green-Coffee darüber zerstäubt und mit Zitronensaft beträufelt.

Und als Musikbeilage durfte diesmal SEEED ran (in Memorian)

Haj.ChickenTikka

Donnerstag 10. Mai 2018

Zum heutigen Vatertag habe ich mir diesen  kleinen Snack ausgedacht

Rollmops auf Pumpernickel mit einem Kaffee-Kresse-Joghurt

Zwischen den Rollmops habe ich noch zwei Radieschenscheiben geschoben, etwas saure Gurke und Zwiebel. Bei dem Joghurt habe ich den Grünen Kaffee von hajoona verwendet.

Dazu gibt es ein kühles Bier und die "Toten Hosen" singen "An Tagen wie diesen".

 

Haj.Rollmops

Sonntag 6. Mai 2018

Letzten Sonntag spätnachmittag war mal wieder das ideale Wetter um in unserer Küche zu köcheln.
Heraus kam ein Rinderfilet mit panierten Nudeltürmchen und eine leichte Soße aus Schmand, Joghurt, Ouzo und Green Coffee h-sun+

- dazu noch einen leichten chilenischen Weiswein und Adele sang "When we were young"
und langsam versank die Sonne in glühendem Rot am Horizont (ganz schön schmalzig)

Haj.mit_Filet

Freitag 20. April 2018

 

Zum Wochenende mal Lust auf ein                  
        "Schwäbisches Sushi"?
 
Geht ganz einfach: auf ein Nori-Algenblatt einige Salatblätter verteilen, darauf Rindercarpaccio, Joghurt, gekochte (Bärlauch-)Nudeln, Gurken-, Tomaten- und Paprikawürfel, Salz, Pfeffer - und ganz wichtig Green Coffee h-sun+. Fest einrollen und im Kühlschrank ein paar Stunden ruhen lassen. In Scheiben aufschneiden und mit etwas Wasabi oder Meerrettich servieren.
 
Als ich die Sushiteile mir genüsslich einverleibte lauschte ich den Minimalmusik-Klängen "By the Deep Sea" von Frederico Albanese.
Und dazu der Sonnenuntergang - Mei des war so schee.

Schw.Sushi18.1

Schw.Sushi2.18

Sonntag 8. April 2018

Der Sommer naht.
Deshalb habe ich mir gestern Abend noch       diesen leckeren Sommersalat gegönnt:

            "Fenchel-Orangen-Tomatensalat"            

mit Aroniasaft h-one+. Dazu ein bißchen
Mandelöl, Balsamico, Salz und Pfeffer.
Mehr braucht es definitiv nicht.

Obwohl, vielleicht noch eine Scheibe Brot und im Hintergrund singt ein wenig der Pavarotti.

Bellisima.

Fenchel-Orangensalat

Sonntag 8. April 2018

 

Ach ja, weil wir gerade so schön in Sommernachtsträumen schwelgen, die ersten Kirschblüten auf unserer Terasse gibt es auch schon.

 

 

Clara_Kirschbluete

ACHTUNG - ATTENTION -ATENTION

noch ist es nicht Sommer!
So sah es aus am

 

26. April 2017 - 9 Uhr !!!!!!


Rasenmähroboter-Kunst vom Feinsten.


Kurze Zeit später ist mein tapferer Sepp-Jochen im Schnee stecken geblieben

 

Rasenmaeherkunst

Mittwoch 4. April 2018

"Das hat die Welt noch nicht gesehen" stöhnte meine Mutter auf, als ich ihr heute von meinem gestrigen Kochexperiment erzählte. Stimmt, dachte ich mir. Denn wer erkennt, dass es sich bei den kleinen süßen Häppchen um panierte Müslistücke handelt? Ganz ehrlich! Wer hat das schon vorher jemals gegessen? Und dabei schmeckt es sooooo lecker. Natürlich habe ich das Green Coffee Müsli extra nochmals mit h-sun+ bestäubt und mit h-one+ beträufelt. Ich möchte ja nicht angeben, aber diese Leckereien waren himmlisch.

Wie ich es gemacht habe verrate ich demnächst. Versprochen.
Ach ja, das Müsli gibt es hier im Shop bei "Schlemmen mit hajoona-Produkte".

Haj.Muesli_pan

Dienstag 3. April 2018

 

Noch schnell mein Abendsnack für heute
gebruzzelt, nämlich einen
           "Low Carb Cheeseburger"
auf Tomate, Olivenöl, Estragon, Salz, Pfeffer und Aronia-Granatapfelsaft. Und auf den Cheddarkäse habe ich noch Green Coffee gestreut.
 
Bin jetzt pappsatt - trotz Low Carb.

Beim Song "China Girl" von David Bowie, den es während des Essen auf die Ohren gab, konnte ich ein paar Kalorien abtanzen.
Haj.LowCarbburger

Montag 2. April 2018

 

Eigentlich wollte ich heute die diesjährige Bärlauchsaison eröffnen. Also 1 Stunde lang stramm marschiert zum Bärlauch-Sammelplatz. Doch welche Enttäuschung.
Der Bärlauch war leider noch zu klein zum ernten. Also das bißchen reicht gerade für eine Bärlauchpesto. Die Bärlauchnudeln müssen warten.
Bin gespannt wie die Bärlauchpesto mit dem Green Coffee harmoniert?
 
 
 
 
Nun ja, nachmittags habe ich halt meinem treuen Sepp Jochen zugeschaut, der brav seinen Runden durch unseren Rasen mäht.
Ist halt ein ganz ein Treuer.
 
 
 
 
 
 

Baerl.2

Baerl.3

 

Samstag 31. März 2018

Morgen ist Ostersonntag. Natürlich braucht es da eine adäquate Nudeltorte - also einmal mehr meine leckeren Marzipannudeln mit Milch und Zucker in der Pfanne gekocht - zum Schluß noch jede Menge Marzipan untergerührt (diesmal noch feiner mit etwas Eierlikör) - das Ganze in einen großen Ring gepresst - im Ofen bei 150°C kurz gebacken - als der Kuchen noch lauwarm war  ein Eßlöffel Green Coffee h-sun+ darübergestreut mitsamt etwas "Marzipanspäne" und etwas Zitronenschalenabrieb.
Na da freut sich morgen mein Osterhase

Haj.Marzipannu.ku

 

Karfreitag 30. März 2018

 

Frohe Ostern

Ostereier

Gründonnerstag 29. März 2018

Gründonnerstag ist ja eigentlich traditionell   Maultaschentag.

Aber ich hatte heute
1 Laugenwecken
1Avocado
1 Fenchel
und 4 Champignons

übrig. Da kam mir diese Idee des

"Schwäbischen Burger".

Das Avocadomus habe ich mit Green Coffee    verfeinert und die Champignons und Fenchelstreifen scharf angebraten und zum Schluß noch einen Schuß Aroniasaft h-one+ dazu. Klasse

Haj.Burger

Sonntag 18. März 2018

 

Winter-Frühlings-Impressionen in Brucken

Impressionen

Freitag 23. Februar 2018

 

Freitag ist traditionell Fischtag.
Also ruckizucki eine Dorade mit viel Knoblauch in der Pfanne gebruzzelt. In einer zweiten Pfanne noch Kartoffeln mit Zwiebeln und Tomaten angebraten und vor dem Servieren noch mit Green Coffee h-sun+ bestreut. Also dieser Geschmack von Bratkartoffeln und Grünem Kaffee finde ich sensationell.
Und der Fisch erst...

Dazu einen schönen chilenischen Chardonay und ganz viel Wagner`s Tannhäuser - very schee.

Da ist Schlemmen angesagt.

Haj.Dorade

Sonntag 7. Januar 2018

Es sind schon Gewissenbisse die mich plagen. Nämlich ob beim Sushi immer nur der Reis als Grundlage herhalten muß?
Ich habe gestern stattdessen meine Thai-Currynudeln verwendet - diese in Grünem-Teesud gekocht - mit viel Knoblauch, Zwiebeln und Ingwer - diese auf das "Sushiblatt" gemeinsam mit Thunfisch und Zucchiniwürfel gestrichen - feste eingerollt - und kurz darauf mit Wasabi und Feigensenf verschlungen.

Herrlich leckerscharf.

Eben ein "Schwäbisches Sushi"
P.S.: kleine Anmerkung: die Eßstäbchen sind in Wirklichkeit italienische "Crissinis" - halt typische Crossoverkitchen

A-Sushi2018

Montag, 1. Januar 2018

 

Ich wünsche Allen ein gutes,
gesundes und erfolgreiches
Jahr 2018

Brezel

Freitag 29. Dezember 2017

Sieht Blutrünstiger aus als es ist.
Das Rote kommt von den Rotweinnudeln und der Soße aus einer kräftigen Fleischbrühe und 20ml Aronia-Granatapfelsaft h-one+. Als "Topping" gab es, in Meerrettich marinierte Rindfleischwürfel, gemeinsam geköchelt mit Pilze und etwas Gemüse.

Quasi ein fast "Boeuf Bourguignon" wie der Franzose sagt.

 

 

Da darf natürlich Jaques Brel mit seinem "Ne me quitte pas" nie und nimmer fehlen.

haj_Aronia-Rotweinnu3

haj_Aronia-Rotweinnu4

Donnerstag 28. Dezember 2017

"Let it snow,

  Let it snow,

  Let it snow!"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Let_it_snow1

Let_it_snow2

Mittwoch 27. Dezember 2017

 

Klitzekleine Info an alle Kochfreunde, welche die Hajoona-Produkte mal gerne ausprobieren möchten:

im Onlineshop hier
unter Hajoona-Shop gibt es ganz neu
diese "Probiererle" zu kaufen





 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(soll jetzt aber ganz bestimmt keine Schleichwerbung sein. Nie und Nimmer. Aber Hallo)

h-sun_5

h-one_5

Montag 25. Dezember 2017

 

Nach fast 3 Stunden "Sissy, die junge Kaiserin" im Fernsehen, hab mir schnell noch einen kleinen Happen als Abendbrot gebastelt: Räucherlachs auf Blinis mit einer Avocado-Tomaten-Nocke.

In die Avocadocreme habe ich einen TL Green Coffeee h-sun+ gerührt. Die Kresse soll der neckische Farbtupfer sein.
Dazu ein Glas eiskalter Verdicchio und als musikalische Untermalung durfte Paolo Conte herhalten mit seinem "Azzuro".

So geht ein gemütlicher 1. Weihnachtsabend zu Ende.

Lachs2

Montag 25. Dezember 2017

 

Weihnachten 2017

Weihn2017

Freitag 15. Dezember 2017

Weihnachten rückt immer näher

Heute hat ein supernetter Kunde seine
Weihnachtspräsente bei uns abgeholt, die er seinen Mitarbeitern dieses Jahr  überreichen möchte.

Danach war unser Esszimmer wieder leergeräumt. Fast Schade.

Jetzt wird es aber höchste Eisenbahn, dass ich unseren Weihnachtsbaum kaufe. Denn was gibt es Schöneres, als unterm Weihnachtsbaum an Heilig Abend ein paar Weihnachtslieder singen? Eigentlich nur noch danach die Geschenke auspacken.

Weihnachtspraesente

Sonntag 10. Dezember 2017

"Heute ist Großes Maultaschenessen im Postweg" hallte der Ruf meiner Tochter Clara Cosima bis nach Brucken. Und so stand die halbe Familie in unserer Küche und bereitete diese superleckeren Maultaschen zu, nach dem Rezept meiner Mutter.

Aber so was von lecker waren diese Teile, die wenig später beim gemeinsamen Mittagessen geschlemmt wurden.
Es gab sogar panierte Maultaschen - aber Hallo. Die waren jedoch so schnell weggegessen, dass ich mit dem fotografieren nicht nach kam.

Beim nächsten Maultaschenevent klappt es bestimmt.

Mauli_2

Mauli_1

Samstag 25. November 2017

Eigentlich ist Samstag kein Fischtag. Aber dieser Kabeljau lachte mich so an. Schnell eine Soße aufgesetzt aus Sahne, Weiswein, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Estragon und Sternanis, und diese 2 Stunden lang köcheln lassen. Zum Schluß den Fisch darin 10 Minuten ziehen lassen.
Dazu kochte ich noch etwas Quinoa, dem ich zum Schluß noch einen guten Schuß Aronia-Granatapfelsaft unterrührte. Und da mir noch was Knuspriges fehlte, schnell noch ein paar Speckwürfel und ein paar Brezelscheiben cross angebraten.

Auf die Ohren gab es diesmal die "Toten Hosen"

Haj.Fisch_Quinoa

Montag 20. November 2017

Als ich die halbe Papaya, einen halben Apfel, sowie ein paar Cocktailtomaten in unserem Kühlschrank fand, hatte ich plötzlich Lust auf einen exotischen, fruchtigen Salat. Also allesamt gewürfelt, mit Balsamico-Essig und Olivenöl vermengt, einen kräftigen Schuß Aronia-Granat-apfelsaft h-one+ dazu, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und mit Basilikumblätter garniert. Wenn ich noch ein paar Cashewkerne gehabt hätte.... Hatte ich aber nicht.
Übrigens, als "Beilage" gab es noch ein paar Knoblauchspaghetti und ein kleines Filet.
Halt so hoplahop.
Kurze Zeit später ging das Gemetzel los, wobei ich dazu ein Kinderlied sang, das mir ganz spontan einfiel: "Als die Römer frech geworden - Simsarimsimimsin - zogen sie gen Deutschland Norden.."

 

Hajo.PapayaFilet

Samstag 11. November 2017

 

Ich entdecke meine Liebe zur Roten-Bete - speziell zu dieser Roten-Bete-Suppe mit einer Suppeneinlage aus Papayawürfel, gerösteten Papayakernen, Schalotten und Limetten. Uns als grandiose Zugabe habe ich das Süppchen mit einem kräftigen Schuß Aronia-Granatapfelsaft h-one+ verfeinert. Richtig lecker.

Übrigens hatte die Kult-Band "Ideal" auch einen Hit namens "Rote Liebe"

 

Haj._RoteBeetesup

Samstag 4. November 2017

Beim Wirsing werden Kindheitserinnerungen wach. Deshalb oder gerade deswegen heute früh auf dem Kirchheimer Wochenmarkt so einen großen Wirsingkopf gekauft, in Streifen geschnitten, in Erdnussöl, Kümmel, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer angebraten, mit einer Gemüsebrühe abgelöscht und in Sahne köcheln lassen. Währenddessen eine Entenbrust mit Salz und Zucker eingerieben, 1 Stunde im Ofen bei 50°C "gegart", danach scharf angebraten. Dazu gab es noch Grüne Kaffeenudeln und ein paar gebratene Kürbis- und Birnenwürfel.
Ist optisch nicht gerade ein Hingucker - aber geschmacklich 1 A mit Stern.
Und dann noch die vielen Kindheitserinnerungen. Schee.

Entenbrust_mit_Haj_und_Wirsing

 

Freitag 3. November 2017

Dieses leckere Rezept für eine Kürbissuppe habe ich bei hajoona body ReStart entdeckt und nachgekocht. Da ich kein Koriander hatte, gab es stattdessen ein paar Borretschblätter aus dem Garten. Und ich habe ein kleines Toping gemacht, bestehend aus Kräuter-Frischrahmkäse, Sahne und 1 TL Green Coffee h-sun+. Toll.
Übrigens wurde im Mittelalter viel Kürbissuppe zum Frühstück gegessen.

Haj._Kuerbissuppe

Dienstag 31. Oktober 2017

Am heutigen Reformationstag noch schnell was recht Spartanisches gekocht. Eigentlich "nur" die beiden übriggebliebenen Hühnerkeulen von Samstag in den Ofen geschoben und in einem Wein-Rosmarinsaft erhitzt. Etwas Hokaidokürbis gewürfelt, mit Ingwer, Knoblauch, Zwiebeln erhitzt. Mit einer Gemüsebrühe abgelöscht und darin meine Kürbisnudeln mitgekocht. Mit etwas Curry und Pfeffer abgeschmeckt. Auf dem Teller mit einer Hühnerkeule serviert.

Okay, okay, das größere Stück Kürbis ist mir im Ofen angekokelt. Schuld alleine war die Band "Faithless" mit ihrem Song "I cant´t get no sleep" bei dem ich wohl etwas eingedöst bin. Shit happens. Aber essen konnte man diesen Kürbis noch allemal.

Huehnchenkeule1.11

Samstag 28. Oktober 2017

Mein kleiner, gestriger Samstag-Abend-Snack:
Hühnerkeulen mit Hokaidokürbis und Tomaten.
Ich habe die Keulen kurz vor dem Servieren noch mit meinem Bienenhonig eingepinselt, unter den ich Green Coffe h-sun+ und Curcuma gerührt hatte. Tolle Geschmacksexplosionen, von süß - über leicht bitter - hin zu scharf.

Rezept bei "Schlemmen mit hajoona-Produkten"
Haj.Huhn

Samstag 28. Oktober 2017

"Du bekommst den Hals auch nie voll!"
Stimmt. Erst recht nicht, als ich diesen Putenhals in der Auslage liegen sah. Schnell eine Gemüsebrühe aufgesetzt - darin diesen Hals
2 Stunden köcheln lassen. Dann raus und ab in den Ofen - zusammen mit dem Lauch. Zuvor den Hals noch mit viel Chili und Tabasco beträufelt. Der Apfel verhinderte, dass beim Abnagen des Halses, dessen Schärfe mich nicht gänzlich sprachlos machte.
Dazu gab es noch "Rammstein" auf die Ohren mit "Du riechst so gut".
Perfekt - für den der Gerne abnagt.
Hals

Freitag 27. Oktober 2017

Entschleunigte Spiegeleier
oder:
Die Entdeckung der Langsamkeit

Abends recht lustlos in der Küche rumgelungert. Irgend eine Kleinigkeit wollte ich essen. Irgendwann entschied ich mich für Spiegeleier "Sous vide" - also ganz langsam gebraten.
In einer kleinen Pfanne etwas Erdnussöl verteilt - 2 Eier in die Pfanne aufgeschlagen - etwas Salz, Pfeffer, Ingwer und Curry darauf verteilt. Dann noch eine Salami über die noch rohen Eier gehobelt!!!!!!. Ganz ganz langsam erhitzt. Es dauerte ungefähr 25 Minuten bis die Spiegeleier fertig waren. Als grüner Farbtupfer verwendete ich frischen Dill und Basilikum.
In der Zwischenzeit ein paar Scheiben Dinkelbrot mit Olivenöl und Balsamico beträufelt und mit geriebenem Parmesan bestreut. Diese Brotscheiben in einer Pfanne ebenfalls sehr langsam angeröstet.

Ich konnte es selbst fast nicht glauben - aber man schmeckt den Unterschied.

Entschleunigte_Spiegeleier

Freitag 27. Oktober 2017

Heute gab es ein Tiramisu der Spitzenklasse. Die Löffelbiskuit wurden nicht mit Espresso bestrichen - sondern mit Green Coffee h-sun+. Um das Tiramisu herum habe ich mir noch einen Spiegel mit h-One+ Aronia-Granatapfelsaft gegönnt.
Das Rezept hierfür gibt es hier unter "Schlemmen mit hajoona-Produkten"

Beim Schlemmen dieser Leckerei gab es die SWR1-Hitparade auf die Ohren, mit dem "Piano Man" von Billy Joel - Super

Tiramisu

Sonntag 8. Oktober 2017

Höchste Eisenbahn mich mal wieder in unserer Küche blicken zu lassen. Zumal ich für meine Kürbisnudeln jede Menge Hokaidos da hatte. Und so kochte ich

Kräuternudeln Heimat, Kürbismus
und als Top ein glaciertes Spanferkelkotelett.
 
"Nessun dorma" schmetterte Pavarotti dazu. Und wirklich, beim Essen schlief Niemand.
Spanferkelkotlett2

Freitag 15. September 2017

Obwohl es eher gegen mich spricht,
aber bis Gestern war ich ein kein soooo großer Tofu-Fan.

Nur dieser kleine Nudelsnack, bestehend aus Zitronennudeln, Brokkoli, Rosenkohl und geräuchertem Tofu - hat mich total begeistert, wenn nicht gar umgehauen.

Also so was von lecker - Aber Hallo.

Und dazu dann noch Pink Floyd mit "The Dark Side of the Moon" - Besser geht halt nicht

Tofu-Zitrone

Montag 1. September 2017

 

"Kürbisnudeln Primeur -
                       2017 Collection"


Heute gab es die erste Kürbispressung 2017.

 

Ab sofort im Nudelshop erhältlich.

Kuerbi17

Donnerstag 31. August 2017

 

 

Besser geht nicht.

Gestern Abend, als es noch so drückend heiß war, brachte unsere liebe Nachbarin uns frisch gepflückte Himbeeren.
Eine süßer und köstlicher als die Andere.

Und nachdem ich die ersten 15 Himbeeren weggenascht hatte, war die Zeit reif für

 

 

 

 

 

 

 

 


"Heiße Himbeeren mit Vanilleeis"

Rein zufällig habe ich zu den Beeren noch ein Beeren-Granatapfelsaft-Vanille-Chili-Sahnesößle gegeben, mit etwas Vanilleeis und mein Grüner-Kaffee-Knuspermüsli.

 

Einfach himmlisch lecker.

Himbeeren1

Himbeeren2

Mittwoch 30. August 2017

 

Gestern Abend noch fix mein Abendessen       geköchelt.
Grüne Kaffeenudeln mit Auberginenwürfel,     Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in der Pfanne mit einer Gemüsebrühe gekocht.
Daneben noch Auberginenstreifen und Austernpilze in der Grillpfanne gebruzzelt.
 
Mit Unterstützung von Placido Domingo (in      Cavaleria Rusticana) ging es wahrlich
ratz-fatz.
Haj.Nu_mit_Auberginen_2

Sonntag 27. August 2017

Da ich noch einen weiteren Linsenthaler in den unendlichen Tiefen unseres Kühlschrankes entdeckte, bereitete ich schnurstracks ihn als kleiner, leichter Abendsnack mir zu.

Zunächst den Linsenthaler in einer Pfanne schonend erwärmt. In der Zwischenzeit etwas Thunfisch (aus der Dose) vermengt mit Tomatenwürfel, Zwiebeln, einem kleingewürfelten, eingelegten Artischokenherz, Knoblauch und Ingwer. Dazu Balsamicoessig, Sojasoße und Olivenöl. Mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Dazu noch Kresse und etwasZitronenmelisse.

Auf den aufgewärmten Linsenthaler als "Haftuntergrund" etwas Schmand und darauf den Rest drapiert.

Schnell - Leicht - Lecker. Und so solls sein (zumindest ab und an)

Linsenburger_Thuna

Sonntag 27. August 2017

 

Solange die Sommerhitze anhält empfiehlt sich mein leckerer "Einsteiger-Eiskaffee", bestehend aus 50% "normalen" Kaffee, 50% Hajoona Green Coffee, Sahne. Und auf die Sahne noch etwas Hajoona Grüner Kaffee gestreut, sowie eine kräftige Prise Chilipulver. Klasse.
 
(O.K., O.K. das war jetzt Schleichwerbung. Aber so ein bißchen angeben kann ich schon mit meiner leckeren Kreation, oder?)
Haj.Eiskaffee

Donnerstag 24. August 2017

Als großer Linsenfan habe ich mich gestern mal an die "Linsenthaler" gemacht,  indem ich eine Mischung aus 50% Linsenmehl und 50% Dinkelmehl verwendete. Dazu gab ich 1 Ei, etwas Milch und Sahne, Salz, Pfeffer, sowie 1 TL Backpulver. Alles zu einem leicht flüssigen Teig gemixt und für eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Später in einem Topf mit Olivenöl und Butterschmalz die Thaler ausgebraten.

Auf den Thaler kam sodann geräucherter Lachs sowie einen Schlag Kräuterquark mit etwas Kresse. In den Käuterquark vermengte ich noch 1 TL Grüner Kaffee.
Dazu bereite ich noch einen Spieß mit, in Estragon und Sternanis gebratenen Champignons und gebratenen Fenchelstreifen.
Und so schwelgte ich dahin mit den ergreifenden Klängen von Depeche Mode "Precious" .

Burger_Linsen_3
 

Das genauere Rezept gibt es hier auf meiner Homepage unter "Schlemmen mit Hajoona"

 

Montag 21. August 2017

 

Kochen mit Tofu bedeutet, volle Lautstärke bei Alan Parsons Project "Tales of Mystery and Imagination Edgar A. Poe" .

Herausgekommen ist dann Tofu mit Avocadomus, Grünem Kaffeepulver und Champignons.

 

Ein wahrer Genuss.

 

 

 

Haj.Tofu2

 

Sonntag 20. August 2017

Heute war so ein typischer Resteverwertungstag. Die Lebensmittel der letzten 4 Tage, die unseren Kühlschrank vollstopften, galt es zu verarbeiten. Beim Anblick des sich vor mir auftürmenden Berges, war ich doch tatsächlich die erste Stunde sehr uninspiriert.
Aber mit Hilfe der Musik von "Seed" kam ich  dann immer mehr in die Gänge.
Und so verpasste ich dem letzten übrig gebliebene Pfannkuchen eine Füllung aus Avokadomus, scharf angebratenem Fenchel, Tomatenwürfel, etwas Fenchelsalami und Grünes Kaffeepulver. Schön abgeschmeckt, den Pfannenkuchen liebevoll aufgerollt  und fertig war die Laube.

Und überaus schmackhaft war dieser "Blinde Fisch".

 

 

Haj.PfannkuFuellung

Haj.Pfannkuchen

Sonntag 20. August 2017

Für das Dessert lies ich mich zu einer
"Panierten Banane" hinreißen.
Also die Bananenstücke kurz in Ei mit Vanillezucker getaucht, feste in Semmelbrösel gewälzt und in Butter ausgebraten.

Die panierte Bananenteile setzte ich auf leicht angefrorene Honigmelonenscheiben und verpasste dem Ganzen noch einen Spiegel aus Aronia-Granatapfel-Honig-Sahne.

Schön fruchtigsüß und bebbig (=schwäbisch und bedeutet klebrig)

Haj.Banane_mit_Aronia

Samstag 19. August 2017

Letzten Donnerstag hatten wir Besuch von einem ganz lieben Ehepaar aus Brucken. Und da es so ein herrlich lauer Sommerabend war, saßen wir ganz relaxt bis spät in die Nacht bei uns im Garten.
Neben einem zünftigen Vesper servierte ich meinen Gästen diesmal die
"Grüne Kaffenudeln mit Thunfisch, in dieser Mais-Apfel-Sternanis- Soße".

Dafür erntete ich ein sehr dickes Lob. Und ein Lob  tut Einem immer gut.

Das Rezept gibt es hier bei "Kochen mit Hajoona"

Haj.Nudeln_mit_Maissosse

Sonntag 13. August 2017

 

Für den sonntäglichen Nachmittagskaffee ist mir mein Marzipannudelkuchen eingefallen.

Schnell die Marzipannudeln in Milch, Zucker und geriebenen Mandeln in der Pfanne gekocht. In einem kleinen Topf jede Menge Marzipan mit etwas Sahne erhitzt und zu einem Brei verrührt.
Die Marzipannudeln mit einem Teil des Marzipanbrei vermengt und in einen Ring gepresst. Die restliche Marzipanmasse dann oben drauf und glatt gestrichen. Ab in den Kühlschrank.
Kurz vor dem Sevieren den Nudelkuchen aus dem Ring befreit - mit 1 TL Grüner Kaffee h-sun+ bestreut und darüber geriebe Zitronenschale.

Ist zwar ganz schön mächtig - aber das ist eine Schwarzwälder Kirschtorte auch. Und man gönnt sich ja sonst Nix, oder?

Haj.Marzipannu.ku

Dienstag 8. August 2017

Schon recht praktisch, wenn man die Überreste der vergangenen Tage sorgsam im Kühlschrank hortet. Die Reste meines "Schwäbischen Sushi" habe ich ruckzuck zu 4 leckeren "echt schwäbischen Spätzlefinger" verarbeitet.
Also kurzerhand die Zutaten wie die Spätzle, Rotkraut, Zwiebeln, saure Gürkchen und Käse zu den Fingern gepresst, in Semmelbrösel gewendet und ausgebraten.
Heiß und leicht fettig die Finger aus der Pfanne gefischt und schnurstracks verspeist.

"Ja, da legst die nieder" würde mein Münchner Freund bestimmt frohlocken.

Bald ist wieder Wiesnzeitgaudi - Scheee

 

Spaetzlefinger_rustikal

Sonntag 6. August 2017

Was macht man an einem sonnigen, verschlafenen Sonntag in der kleinen Stadt (Brucken), "wenn auf Fensterbänken Pudding dampft und aus den Schänken schallt das Lied vom Wiesengrund und dass am Bach ein Birklein stund....." ?
Richtig: man schwingt selber den Kochlöffel.
Da ich noch Spätzle vom Vortag übrig hatte bastelte ich mir ein 
"Original Schwäbisches Sushi".
Saulecker. Die Füllung bestand aus Spätzle, Essiggurken, Ingwer, Wasabi, Rotkohl, Zwiebeln, Knoblauch und Tomaten. Dann noch eine Portion Grüner Kaffee(pulver). Ich experimentiere momentan viel mit diesem Grünen Kaffee. Gibt den Gerichten noch so eine interessante (Kaffee-)Note. Die Masse sodann fest in ein Noriblatt eingewickelt.
Der Dip  war ein Tomaten-Sternanisgelee. (Die neue Liebe zu Sternanis entdeckte ich in Frankreich in der Soße zu einer Maispoularde = Sensationell)
Nur Schade, dass ich weder einen Sake, noch einen Pflaumenwein im Kühlschrank fand.
Aber eigentlich wäre ein Birnenmost idealer gewesen. Aber Diesen fand ich auch nicht. Mist aber auch.

Haj.Schw.Sushi

Donnerstag 3. August 2017

Gerade noch schnell was zum Abendessen gekocht:

Kräuternudeln mit Thunfisch in einer
Mais-Apfel-Curcumasoße.

Als "i-Tüpfelchen" dem Thunfisch ein Topping mit Grünem-Kaffeepulver verpasst. Sensationell - wie auch der Weiswein aus Lugano und das Saxophon von Jan Garbarek.

Von mir aus kann es jetzt hageln

Haj.Thunfisch-Kr.nudeln

Mittwoch 2. August 2017

Schnell noch einen kleinen Abendsnack geköchelt:
Panierter Fisch auf Quinoa mit Grünem Kaffee und einer Tomaten-Sahnesoße

Fischfilets paniert - nebenher die Tomaten in Gemüsebrühe, Sahne, Knoblauch, Zwiebeln und Kräuter geköchelt.
Quinoa in Gemüsebrühe, Ingwer und Salz kurz aufkochen und danach quellen lassen. (Damit es optisch ein wenig freundlicher aussieht, habe ich 5 Minuten vor Schluß noch etwas unge-kochten Quinoa untergerührt.)
Das Highlight aber war der Grüne Kaffee, den ich kurz vor dem Servieren unter den Quinoa eingerührt habe. Was für ein feiner Geschmack.

Auf der Terasse das Ganze geschlemmt, ich wage es kaum zu schreiben, nicht mit einem herrlichen Weiswein sondern mit einem eiskalten Radler.
Und als Musikbegleitung gab es Jazz-Piano von Younee. 
http://www.younee.com

 

Haj.Fisch-Quinoa

Montag 31. Juli 2017

Gestern hatte ich unseren Bundestags-abgeordneten vom Bündnis 90 Die Grünen, Matthias Gastel, zu Besuch.
Hier sein Bericht:
"Drei-Tages-Wanderung durch meinen Wahlkreis: Die zweite Station führte mich zur Nudelmanuphaktur in Brucken. Peter Herrmann produziert hier täglich 100 Kilogramm an ausgefallenen Nudelsorten, so aus Alblinsen-Mehl oder Emmer und mit Basilikum- oder Knoblauch."

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen und Innenbereich

Samstag 29. Juli 2017

Nach dem vielen Regen der letzten Tage kehrt nun der Sommer mit einer gehörigen Portion   Hitze zurück.
Deshalb schnell was Kühles und Erfrischendes gezaubert.

Einen prima Obstsalat dessen Soße ich noch mit etwas Hajoona Aronia-Granatapfelsaft und Buttermilch verfeinert habe.

Dazu gab es meinen momentanen Sommer-Lieblingstrunk:
    Buttermilch mit Grünem Kaffee und
       einem  Klecks Himbeermus.

Warum Buttermilch?  Ich hab gelesen: "Buttermilch ist ein wertvoller Helfer für jeden, der abnehmen möchte. Sie enthält pro 100 ml 3,5 g Eiweiß und nur 35 kcal. So hält sie uns lange satt und versorgt uns gleichzeitig mit gesunden Vitaminen und Nährstoffen."

Kombiniert mit dem Grünen Kaffee. Besser geht nicht.

Damit auf der Terasse den Sommerabend genießen - am Besten mit der "Suite Bergamasque" von Claude Debussy.

 

Haj_Obstsalat

Haj_Buttermilchdrink2

Juli 2017

 

Juliabendstimmung in Brucken.

Scho sehr schee.

Regenbogen

 

Donnerstag 27. Juli 2017

Nach dem Dauerregen der letzten Tage, war mir gestern nach was Deftigem.
Und während aus den Boxen die Sitarklänge des Ravi Shankar ertönten, köchelte ich ein indisches "Linsennudel-Kichererbsen-Curry" .

Die sommerliche Note erreichte ich durch die gestückelte Aprikose.

Curry-Linsennu

Mittwoch 26. Juli 2017

Kurze Info:

      Ich bin nun offiziell wieder da

Meine diesjährige Pilgeretappe des "Camino" brachte mich von Alpirsbach über Freiburg - Breisach - Belfort - bis Villersexel.

Laut Wegweiser sind es jetzt "nur" noch
2.100 Kilometer bis Santiago de Compostela.

Jakobsmuschel

Sonntag 25. Juni 2017

Mein gestriges Sonntagsmahl war inspiriert von J.R.R. Tolkien, "Herr der Ringe" - Band 2           "Die 2 Türme".

Also ein saftiger Bisonsteak-Turm und ein Puten-ThaiCurrynudel-Turm.
Dazu ein feiner südtiroler Weißwein "Lenz" und viel kosmische Musik von Klaus Schulze seinem "Rheingold".

Magisch.

Die_2_Tuerme_2017

Sonntag 18. Juni 2017

Mein gestriges Urlaubsfeeling mit schön scharfen ThaiCurrynudeln, Kichererbsen, Paprika und Ingwer - in Kokosmilch und Soyasauce gekocht. Dazu noch ein paar Garnelchen.

Nur schade, dass ich kein thailändisches Bier da hatte. Das wäre es doch gewesen.

Thainu2017

 

Donnerstag 16. Juni 2017

Fronleichnam - Nachmittag - Hitze.
Also nix wie rein in unsere Küche und
gezaubert:

Als Vorspeise gab es eine
"Megascharfe Bananen-Gurken-Karottensuppe
in Kokosmilch"

und als
Hauptgang
"Knusprig gebratene Kutteln mit Bratkartoffeln und Karotten".


"Um Himmels Willen, was soll das denn?" schallte der entsetzte Schrei der Hausherrin durch unser Heim.

Dabei war es doch so saumäßig lecker. Zum Reinliegen, dachte ich, während ich an meinem Rhabarberkompott schleckte.

Eben Genussphantasie.

Bananensuppe

Kutteln1

Samstag 10. Juni 2017

Vielleicht fragt sich manch treuer Leser, was für ein  lecker-schräges Nudelgericht unser Nudelphlüsterer denn am Wochenende geköchelt hat?
Also, es gab
"Knoblauch-Vanille-Nudelkuchen, dazu eine Thai-Putenbrust, in Butter gebratene Brezelscheiben, mit Haferflocken ummantelte und ausgebackene Bananenscheiben und einen Gurkensalat".

Manch Thailänder würde nun vielleicht meinen "Not so funny, Peter" - aber ich behaupte:
Heutzutage nennt man sowas 
              "Cross-Over-Kitchen".


Jedenfalls, kaum war die "Foto-Session" vorbei, hatte ich diese Köstlichkeit mit Hochgenuss verspeist. Dazu gab es natürlich ganz lässig diesen österreichischen Grünen Veltliner "Laessiger" dazu.

Wie gesagt, ganz schön laessig

Knobl-Vani_Pute

Knobi-Vani2

Dienstag 30. Mai 2017

 

CAMBODSCHA lässt grüßen! Mit meinem Sohn Jonas bereiste ich diesen Erdteil vor ein paar Jahren. Mein plötzlich aufkommendes Fernweh konnte ich gestern mit diesem phänomenalen Nudelgericht ein wenig dämpfen. Schnell in einer Pfanne Brokkoli scharf angebraten - mit Scampis und frischem Ingwer und Knoblauch und Zwiebelstreifen - sodann mit Gemüsebrühe abgelöscht - meine Grüne Kaffeeenudeln dazu - Zitronensaft - Soyasoße - Salz - Pfeffer - und etwas Curry. Das reicht. Und nach knapp 20 Minuten (nachdem ich diesen Nudelteller in der Abendsonne ausgiebig fotografiert hatte) verspürte ich solch eine Sehnsucht in mir - Unbeschreiblich. Als dann noch die Oper "Cavalleria Rusticana" erschallte war Alles zu spät.
 
Da verblassten sogar die Scampis
 
Brokoli-Kaffeenu

Montag 29. Mai 2017

Wer erinnert sich noch an die legendäre
Band "Can"?

Kürzlich dachte ich noch, ich muß unbedingt Can mal wieder anhören. Und heute - wie aus heiterem Himmel um 18 Uhr 15 fängt es an zu hageln - ich leg schnell diesen Schatz meiner Vinylsammlung auf (für alle Fans, es war die Doppel-LP "Tago Mago"!!!) - Musik erschallt - das Gewitter bricht los.
Das Ganze hatte was Mystisch-Apokalyptisches.
Und als das Unwetter sich verzogen hatte mußte D. Bowie mit seinem "Blackstar" ran.
Wahrlich sehr mystisch.

CAN

Sonntag 28. Mai 2017

An alle Naturkostler!!!

Jetzt ist Holunderblütenzeit.

Also fix in den Garten - Holunderblüten einsammeln - diese sodann in einen Bier-    (oder noch besser Prosecco-)Teig getaucht -   und in heißem Erdnussöl (oder sonst. Pflanzenöl) ausgebacken
- mit Zucker und Zimt bestreut.

 

"Back to the Roots", wie der Gourmetkoch sagt

 

 

 

 

 

 

Und dazu als Ohrenschmaus die Oper "Cavalleria Rusticana" , bei der Pres. D. Trump neulich beim G7 Gipfel in Taormina anscheinend  fast eingeschlafen wäre.

Besser geht Nicht!

 

 

Holderkue1

Holderkue2

Holderkue3

 

Samstag 27. Mai 2017

 

Bei der heutigen, lang ersehnten Sommerhitze, fällt mein Mittagshunger etwas kleiner aus als sonst.
Also schnell Hackfleisch angebraten, mit Tomatensoße und Gemüsebrühe abgelöscht.
Meine "Grünen Kaffeenudeln" mitgekocht-
abgeschmeckt - Tomaten gewürfelt -
frischer Basilikum - Fertig.

Geht Superfix - und macht so satt

Und jetzt schau mer mal, wie die DFB-Endspiele heute ausgehen. Wobei mich die Damenmannschaften mehr interessieren.

Gruen.Kaffeenu_Bolognese
Evangelischer Kirchentag Berlin
24. - 28. Mai 2017
Du_siehst_mich

Mittwoch 24. Mai 2017

 

Vor dem morgigen Vatertag noch schnell ein habhaftes, fitmachendes Nudelgericht.

"Grüne Kaffeenudeln mit weißen
        Bohnen und Speck".

 

Eine bessere Grundlage gibt`s nicht.

Hajoona_mit_Bohnen

Sonntag 21. Mai 2017

 

Sommerzeit ist Nudelsalatzeit

Und weil gestern so schönes Wetter war,gab es einen "Grünen-Kaffeenudel-Salat" mit Knoblauchscampis. Durch das Joghurt ist der Nudelsalat zwar etwas blasser geworden als gewünscht. Dem leckeren Geschmack des Ganzen hat es aber keinen Abbruch getan.

Kaffeenu.salat_mit_Gambas

Samstag 20. Mai 2017 

 

Nach diesem nervenaufreibenden letzten
Spieltag der Bundesligasaison 2017
schnell zur Beruhigung noch ein leckeres

              Espresso-Nudel-Tiramisu.

 

Man gönnt sich ja sonst Nichts.

EspressoTiramisu

Sonntag 14. Mai 2017 

Pünktlichst zum heutigen Muttertag und
zur heutigen Landtagswahl in NRW
sind meine neuesten Nudeln fertig geworden.

       "Grüne Kaffeenudel"

siehe auf hier im Menue "Hajoona Produkte"
mit mehr Infos.

 

Die allererste Pressung dieser Nudel kann ab sofort hier im Shop erworben werden.

 

Hajoona_sun_Nu

Sonntag 7. Mai 2017

Passend zur heutigen Landtagswahl in Schleswig-Holstein:
         mein "Nord-Süd-Pastatraum"


Also der Boden besteht aus Kartoffeln (typisch Norddeutsch) - dann folgt eine Schicht mit Sauce Bolognese - und das Top sind meine Spaghetti.

Nord-Sued_Bez

Freitag 5. Mai 2017  -  18 Uhr 30

 

Abendstimmung in Brucken auf unserer Terasse
 

Oder:

 

So schön blüht mir der Maien

Mai_2017

Donnerstag 4. Mai 2017

 

Auf meiner Rückfahrt von einem Kunden erblickte ich dieses Kunstwerk - hielt sofort an - und stand kurze Zeit später plötzlich mitten drin.


Das Kunstwerk trägt den Titel:

"Enger und weiter Horizont"

und steht am "Lebens-Horizont-Weg" in Mundingen.

Folgender Text dazu:
.... Unser Lebensweg ist meist ein Wechsel
zwischen dem engen und dem weiten Horizont.

 

Anm. meinerseits: Sehr  Erhaben.

Enger_Horizont_2

 

Enger_Horizont_1

Montag 1. Mai 2017

Nach den beiden deftigen Nudelburger zu Mittag, sollte es abends nur noch was ganz was Leichtes sein.

Ich fand zum Glück noch eine Tagliatelle, die kurze Zeit später in einer schmackhaften Tomatensoße sanft versank.

 

 

 

 

 

Ausgerechnet in dem Moment, als Tannhäuser anfing zu singen "Oh Du mein holder Abendstern" und ich ergriffen innehielt, da passierte mir dieses kleine Mißgeschick denn die Deko kullerte in die Soße und wickelte die Nudel auf.

Beim Draufbeißen auf diesen Lavastein knirschte es hörbar im Mund.

 

Tag_Pomodori

Steinnudel

Montag 1. Mai 2017

Noch ganz beschwingt vom Tanz in den 1. Mai, hatte ich mittags so richtig  Lust auf einen Nudelburger.

Diesmal mit einer "stinknormalen" Tagliatelle. Dafür aber einen sehr, sehr kräftig würzigen Almkäse. Und der duftete!

Da ich gerade auf "Low Carb" mache, lies ich selbstverständlich das kohlenhydratgeschwängerte Brötchen weg.

Auf die Ohren gab es Kate Bush mit ihrem tollen Song "The Kick inside".

 

NuBurger2

Sonntag 30. April 2017

Bevor wir beschwingt in den Mai uns tanzen (nach dem Motto "wir flechten uns das Tanzbein schön"), schnell noch ein Fitmacherschmankerl der Extraklasse:

Grüne Kaffeenudeln mit Grünem Spargel

Aber Hallo. Mir klebt vor Begeisterungschnalzen  noch immer meine Zunge am Gaumen.

Die Grüne Kaffeenudel (gibt es von mir in Kürze im Nudel-Onlineshop) mit ein paar Zwiebel- und Ingwerwürfel in einer Gemüsebrühe in der Pfanne gekocht. Mit etwas Hafermilch, Pfeffer und Petersilie abgeschmeckt. Den grünen Spargel kurz scharf angebraten und mit wenig Zucker glaciert.

"C`est toût" wie der Franzose sagt.

Aber was für eine Geschmacksexplosion, die dazu noch sooo satt macht. Und der Ingwer mit dem Spargel - was ist das denn für ein Geschmackserlebnis!?
Als Höhrerlebnis gab es Pink Floyd: "Shine on you crazy diamond."
Besser geht nicht.

Kaffeenudel_mit_Spargel

26. April 2017 - 9 Uhr !!!!!!


Rasenmähroboter-Kunst vom Feinsten.


Kurze Zeit später ist mein tapferer Sepp-Jochen im Schnee stecken geblieben

Rasenmaeherkunst

Dienstag 18. April 2017

 

Ja was soll Das denn?

            Wintereinbruch in Brucken

 

 

 

 

 

 

 

Halt ein typisches Aprilwetter.

Abendstimmung_2
Dienstagmorgen 10 Uhr

Abendstimmung_1
Dienstagabend 20 Uhr (kurz vor dem nächsten Schneegestöber)

Sonntag, 16. April 2017

Der kleine Hunger und meine Neugierde trieben mich gerade in die Küche. Ich wollte meine neuen "Grüne Kaffeenudeln" probieren. Deshalb in der Pfanne Zwiebel, Möhre, Knoblauch, Ingwer, Tomatenwürfel und Champignons angebraten, mit Gemüsebrühe abgelöscht, 125g Kaffeenudeln rein, zum Schluß noch einen Schuß Sahne, abgeschmeckt und mit Avocadostreifen "garniert".
Mir wird ja nachgesagt, ich neige zu übertreiben - aber dieses Nudelgericht ist der Hammer. Und macht sowas von satt, dass ich nur die Hälfte geschafft habe. Der Nachtisch war dann auch recht spartanisch, nämlich Schoki mit Rotwein. Dazu in voller Lautstärke - passend zu Ostern - "God is a DJ" von Faithless. Perfekt!


Wer mehr über meine neue "Grüne Kaffeenudel" wissen möchte, einfach melden

Hajoona_Avocado

Samstag, 15. April 2017

Ostersamstagabendessen

= was Leichtes

= Gaisburger Marsch

(und zum Nachtisch einen Nußzopf)


Ostern kann kommen.
 

P.S.: wie singt Genesis? "The lamb lies down on Broadway" Wie wahr.

Gaisburger_Marsch

Freitag 14. April 2017

Karfreitag ist ja traditionell Fasten- und Fischtag.

 

Also los ging`s.

 

Zuerst mal ein Sellerie-Apfelschaumsüpple mit Bärlauchnudelsticks.

 

 

Danach ein gebratener Zander mit Bärlauchnudelcrackers und Tomate.
Obwohl ich kein Soßenfreak (ausgenommen bei Spätzle!!!!) bin habe ich noch einen Klecks der Selleriesuppe auf den Teller drapiert.


P.S.: heute zum Mittagsnack den restlichen Zander auf einen Bärlauchcracker mit Meerrettich - Beides auf die obere Hälfte eines Butter-Laugenbrötchens.

 

Heureka! Was will man noch mehr?

Baerlauchsticks

Baerlauchchips2

Mittwoch 5. April 2017

Schon alleine vom Anblick meiner schwarzen "Deprinudeln" kann Einem ganz plümerant    werden.

Dabei schmecken diese Sepianudeln mit ein wenig Tomaten-Knoblauchsoße saulecker.

Deprinu

Mittwoch 5. April 2017

Nun, nachdem in meiner Nudelmanuphaktur, was sage ich, im gesamten Haus, nein in ganz Brucken, mittlerweile die Bärlauchdüfte umher wabern, werde ich mir heute Abend mal wieder einen leckeren Bärlauchnudelkuchen köcheln.
Dazu ein schöner portugiesischer Vinho Verde.

Lecker.

Baerlauchkuchen

Dienstag 4. April 2017

Die diesjährige Rasenmähsaison hat pünktlich um 11 Uhr mit dem Läuten der Kirchturmglocke begonnen.

Ist halt schon ein ganz ein lieber Braver,
mein Sepp-Jochen.

Aber Hallo.

AAA1

Sonntag 26. März 2017

Strahelnd blauer Himmel über dem
sonntäglichen Brucken.

 


Was hätte aber passieren können??????
Besser nicht dran denken.

Himmel

Samstag 25. Februar 2017

 

Heute gab es mal wieder einen kleinen Samstagabend-Snack, bestehend aus

 

     Zitronennudeln mit Zitronensößle
        und Knoblauch-Chili-Gambas


 

 

und zum Nachtisch einen



            Marzipannudelkuchen

Für den Marzipannudelkuchen, zunächst in der Pfanne ein paar Sojakerne angeröstet, Zucker dazu und mit Milch abgelöscht. Die Marzipannudeln dazu. Nebenher noch in einem Topf Sahne aufgekocht mit einer guten Portion Marzipan, kleingewürfelten Datteln und Zucker. Diese Masse, sobald die Marzipannudeln fertiggekocht waren, in der Pfanne unter die Nudeln gehoben.Alles in eine Kuchenform gezwängt und stehen lassen. Fertig. Dazu gab es noch saftige Orangenfilets und ein paar Cranberries zum knabbern.

 

Gambas_Zitronennu

Marzipnannuku

Dienstag 21. Februar 2017

Heute versuchte ich mich mal an meinen Buchweizennudeln. Und was passt da besser dazu als Reh? Also schnell mal das Rehgeschnetzelte scharf angebraten, mit Karotten und Cranberries, und mit Sahne "abgelöscht", mit Salz, Pfeffer und Nelken abgeschmeckt  und köcheln lassen. Daneben die Buchweizennudeln mit Knoblauch und Zwiebeln in der Pfanne gekocht. Ein halbe Fenchel zunächst geköchelt und anschließend noch kurz angebraten in Olivenöl. 
Schön auf dem Teller angerichtet und ein frohlockendes Hallalie geblasen, wie ein echter
Jägersmann

Reh_Buchweizennu

Montag 13. Februar 2017

 

Gestriger HORROR in meiner Küche!

 

"Sanft legte sich das Rehlein in seliger
Trunkenheit auf sein weiches Dillnudelbettchen, begleitet von den glacierten Äpfelchen....

 

 

 

 

 

 

.....und bemerkte nicht den bösen, unförmigen
Radicchio, der sich heranpirschte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das darauf einsetzende entsetzliche Gemetzel nahm seinen Lauf und fand keine Gnade!"

 

 

 

 

 

Gemetzel_1

Gemetzel_2

Gemetzel_3

Dienstag 31. Januar 2017

 

        "Resteverwertung"

Von dem leckeren Zander von letzten Samstag war ja noch was übrig. Also nix wie ran.
Die Soße samt Zander in der Mikro erwärmt.
Und mit den restlichen Zitronennudeln wagte ich einen Versuch,der mir schon längere Zeit im Kopf rumsurmelte. Und zwar wollte ich die Nudeln panieren.
Dadurch, dass ich die Nudeln in der Pfanne gekocht hatte, bildeten sie eine recht kompakte Masse, die sich in Scheiben schneiden lies. Na und jede dieser Scheiben bestäubte ich zunächst mit etwas Mehl - badete sie in einem zerklepperten Ei - und wälzte sie zum Schluß in einem Haufen von Semmelbrösel. In reichlich Butter und Butterschmalz panierte ich sodann die Nudeltaler aus.

Fazit:
1. mein Versuch hat funktioniert
2. die panierten Zitronennudeltaler waren echt lecker

Pan.Zitronennu_mit_Zander

Montag 30. Januar 2017

 

Al Pacino schwärmte in dem Film "Der Duft von Frauen" von dem Gericht "Reh mit Spätzle".
Wie recht er doch hat.

Selbt wenn es heute Mittag nur das Aufgewärmte von gestern gab, war mein Mittagessen einfach nur lecker.

Und ich hatte so ein seliges Mittagschläfle danach.

Reh_mit_Spaetzle

Samstag 28. Januar 2017

 

"ZZ" - Mein kleiner Samstagsnack

Gebratener Zander auf Zitronennudeln

Zwiebeln und Knoblauch kurz angebraten und mit Zitronensaft und Gemüsebrühe abgelöscht. 1 TL Salz dazu. Die Zitronenudeln darin gekocht. 
Danach die Nudeln in einen Ring gepresst und im Ofen bei 100°C ruhen lassen.
In der Zwischenzeit das Sößle geköchelt, bestehend aus Fischfond, Sahne, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer. Noch ein paar Tomatenwürfel, 1 TL Meerrettich, ein Schuß Balsamicoessig, Estragon und Thymian untergrührt.
Dann den Zander mit etwas Mehl bestäubt und schön auf der Haut kross angebraten.
In einem tiefen Teller die Nudeln plaziert - drumherum die Soße geträufelt - auf die Nudeln den Zander plaziert - und noch ein wenig ausgelassene Speckwürfel verteilt.
Nicht Mehr - und nicht Weniger.

 

 

Zander-Zitrone

Mittwoch 11. Januar 2017

 

Mein momentanes "Winter Special"

Linsen-Dinkelnudeln mit Karotte, Kohlrabi, Knoblauch und Ingwer.

Und der absolute Knüller dabei ist, ich habe die Nudeln (natürlich in der Pfanne) in Bruckener     Birnenmost gekocht. Das gab eine so was von intensive, aromatische Soße. Ich bin fast kollabiert. Und satt machen diese Nudeln - unglaublich!
Zum Glück hat mich der gebratene Rosenkohl mit Walnüssen und Apfel wieder beruhigt.

Jetzt fehlt nur noch Schnee, Schnee und nochmals Schnee.

Linsennudeln_mit_Rosenkohl

Dienstag 10. Januar 2017

 

Mein Nudelspruch 2017

Nudelspruch2

Sonntag 8. Januar 2017

Mein "Sonntags-Lunch-Snack"

Kalbszunge mit glaciertem Rosenkohl, Möhre, Walnüssen und Rosinen. Und statt Meerrettich habe ich diesmal frischen Ingwer auf die Zunge gestreut. Eine perfekte Kombination.
Erst recht mit diesem herrlichen Franzosen im Hintergrund.Das Teil am linken Tellerrand ist ein Poppadum.
(Eine indische Brotwaffel, die in heißem Öl frittiert wird) - Sehr knusprig.

 

 

 


Um Kritikern und Zweiflern zuvorzukommen: so sah unsere Küche aus, nach dem ich fertig war mit Kochen. Und zwar Blitzeblank!!!!!

A_Zungensnack

Kueche2017

Donnerstag 5. Januar 2017

 

UNGLAUBLICH ABER WAHR...... Meine heutige Erkenntnis:

Chilinudeln kommen viel, viel heißer aus der Nudelmaschine, als z.B. meine Petersilienudeln!!!

Und hier der Beweis. Ich habe mir fast meine Finger verbrannnt, so "hot" waren die Nudeln

Chili2017

Dienstag 3. Januar 2017

Kreative Langeweile beim Suppekochen

AlbLeisanu_2017

Sonntag 1. Januar 2017

Gestern Abend habe ich beschlossen, ich werde eine neue Tradition einführen.
Nämlich ab sofort zu Neujahr diese „Sauerkrautsuppe mit Linsen-Dinkelnudeln“ kochen.
Ein Gedicht.

Während des Köchelns lief die neue CD von Jean-Michel Jarre „Electronica“.
Fazit: der Suppe, als auch mir, hat diese
musikalische Untermalung sehr gut getan

AlbLeisaSauerkraut1

Freitag 30. Dezember 2016

 

Da vom "In Memorian Sepianudelkuchen" noch was übrig war, schnell eine Soße aus Sojakernen, Rosinen, Rotwein, Rosmarin und Salbei geköchelt.

 

 

Ich habe dabei festgestellt, dass beim Soßenköcheln die CD "Wind& Wuthering" von Genesis die perfekte Musikbegleitung ist.

Sepianuku2016_6

Sepia_Nuku_2016_7

Mittwoch 28. Dezember 2016

Heute verkünstelte ich mich an diesem

          "In Memorian Sepianudelkuchen"

mit Tigerprawns und Tomaten, in einem Fischfondsößle.

Beim Essen an all die tollen Menschen gedacht, die uns dieses Jahr leider für immer verlassen haben

Sepia2016_2

 

Samstag 24. Dezember 2016

Alle Jahre wieder. Einfach schön. Irgendwie erhaben.
Habe gelernt, dass ich 59 Jahre lang das Lied "Oh Tannenbaum" falsch gesungen habe. In Echt heißt es nämlich nicht "Wie grün sind Deine Blätter" - sondern Achtung: "Wie treu sind Deine Blätter".

Man lernt halt nie aus.

Christbaum2016

Donnerstag 22. Dezember 2016

 

Schnell noch ein kleiner

                  "Vor-Weihnachtssnack"

- nämlich ein Kräuternudelkuchen mit geräuchertem Lachs, Cashewnüssen, Schmand und Meerrettich.

Als Topping noch eine Scheibe Lachs

(nur schade dass man das Gold auf dem Lachs nicht sieht).

 

 

 

 

 

Ein lecker Tropfen Grauburgunder darf auch nicht fehlen.

 

 

 

 

Übrigens:  Übermorgen ist Heiligabend.

 

 

 

 

 

 

 

 

LachsKrnudeln2

LachsKrnudeln1

Sonntag 18. Dezember 2016

 

Zum 4. Advent köchelte ich meinen 4 Freunden eine heiße Suppe, genauer gesagt einen     "Gaisburger Marsch".
Da ich jedoch keine Kartoffeln mehr hatte, mischte ich ein paar Walnüße darunter. Als Beilage gab es frittierte Teigtäschle, gefüllt mit Fenchel und Petersilienwurzel.
Gestärkt von der heißen Suppe machten sie sich alsbald wieder auf ihren Schlitten davon.
Weihnachten kann kommen.

Advent-Gaisburgermarsch

Samstag 17. Dezember 2016

 

Rechtzeitig zum morgigen Advent brachten
uns die beiden lustigen Gesellen
zwei Kräuternudeltürmchen vorbei,
in die sie ordentlich geräucherten Lachs
gepackt hatten.

Ganz schön raffiniert.

Die_2_Tuerme

Freitag 16. Dezember 2016

Endlich mal wieder "SPAGHETTI CARBONARA" sang seinerzeit SPLIFF.
Schnell Zwiebel- und Speckwürfel in der Pfanne angebraten, Knoblauch und frischer Ingwer hinzu - mit einer Gemüsebrühe abgelöscht - und darin die Spaghetti gekocht. Zum Schluß in  einem megakräftigen Schuß Sahne weitergeköchelt.
Sodann die Spaghetti in einen Ring gepresst und kurz im Ofen erhitzt.
In einem tiefen Teller das Spaghettitürmchen  aus dem Ring gedrückt - drumherum ein rohes Ei verteilt - mit schwarzem Pfeffer und Parmesan bestreut.
"Et Voilà", wie der Franzose sagt
"Trés, trés fantastique"

Carbonara1

 

Freitag 11. November 2016

Pünktlich auf die Minute - nämlich um 11 Uhr 11 - drängelte sich eine größere Anzahl der diesjährigen Jecken in meine Nudelmanuphaktur und ich erfreute mich an ihren Gesängen und an ihrem Geschunkel. Aber um 12 Uhr 30 war Schluß. "Bis zum nächsten Jahr" riefen sie mir entgegen und die Karawane zog weiter in Richtung Kirchheim.

Dann war Ruhe im Haus und ich döste zum wohlverdienten Mittagschläfle ein.

Karneval16

Donnerstag 10. November 2016

 

Es gab mal wieder bei uns die beliebten Spätzlefinger. Diesmal jedoch als

                    Linsen-Fingerfood

Gekochte Linsen, Spätzle und Linsennudeln, mit Petersilie und gebratenen Karottenwürfel und Speckwürfel vermengt und zu diesen "Fingern" geformt. In Semmelbröseln gewälzt und anschließend paniert.

Dazu ein leckerer Senfsoßendip.

Als Deko mußte die Blüte meiner Minze herhalten.

LSpfinger1    

LSpfinger2

 

Mittwoch 9. November 2016

 

Passend zur heutigen

      US-Präsidentenwahl

Nudelspruch3

Dienstag 8. November 2016

 

Gestern war wieder Nudelkuchentag angesagt mit meinen Kräuternudeln"Heimat".

Nur mit Mühe konnte ich Ducky Duck überzeugen, dass die Füllung aus Thunfisch bestand

Kraeuterkuchen2

Montag 7. November 2016

 

"Schnupperle was rieachsch?"

"Kürbisnudeln?"

"Fascht"

Rose2

 

Mittwoch 2. November 2016

Chronik einer Ente:

Nicht dass Jemand meint, ich hätte meine gestrige Flugente einfach im Ofen vergessen. Von wegen! Nach 7 Stunden, exakt um 19 Uhr, nach einer letzten 30 minütigen Bräunung, wurde die Ente zu den bombastischen Klängen der Oper "Cavaleria Rusticana" euphorisch aus ihrem Ofen befreit und kurz darauf genüsslich verspeist. Dazu gab es noch einen Salat, ein Kürbismus und Baguette. Zum Dessert ein Apfeltiramisu und eine, in frischem Traubensaft pochierte Birne. Der fruchtige chilenische Rote durfte auch nicht fehlen.

Also so was von lecker und buuuuuutterzart.

Ente5

Ente_6

Dienstag 1. November 2016

Chronik einer Ente:

16 Uhr = Halbzeit. Meine Ente ist nun seit 4 Stunden im Ofen - zwar noch etwas blass - aber duftet schon mal sehr lecker. Den weichgekochten Kürbis allerdings habe ich bereits aus dem Backofen befreit. So langsam denke ich an die Beilagen, die es zur Ente geben könnte. Auf jeden Fall gibt es ein Kürbismus. Vielleicht ein paar Maronennudeln? Grübel, grübel.

Ente4

Dienstag 1. November 2016

Chronik einer Ente:

Erste Zwischenstandsmeldung um punkt 13 Uhr: eine gar leichte Bräunung ist erkennbar. Hoffentlich ist die Ente gar bis zum "Heute Journal"

Ente3

Dienstag 1. November 2016

Chronik einer Ente:

Melde: punkt 12 Uhr ist meine Flugente, wohlgefüllt zu den Klängen von Puccini`s "Tosca" in den Backofen bei 80°C geflattert.

Ente2

Dienstag 1. November 2016

Mein November Wahlspruch

Nudelspruch1

Dienstag 1. November 2016

Da ich heute eine Flugente uns braten möchte, ging es der Ente gestern zunächst an die sprichwörtliche Gurgel. Dazu bruzzelte ich neben der Leber auch noch ein paar Bratkartöffelchen mit Rosmarin und viel Knoblauch. Dazu genehmigte ich mir einen leckeren Vinho Verde.
P.S.: über den Zustand der Ente werde ich berichten

Ente1

Donnerstag 27. Oktober 2016

"Nach VEGAN feiert nun Sado-Maso seinen Einzug in die deutsche Küche", flüsterte mir neulich ein Profi unter der Hand zu.
So kreierte ich, als Hommage an die legendäre Rockband "Blood Sweat and Tears" diese Sepianudelpeitsche mit Tigerprawns, Tomaten- und Quittenwürfel.


Nicht nur optisch ein Hingucker.

Sepianu10-16

Donnerstag 27. Oktober 2016

Zur Einstimmung auf meine heutige EinkörnleNudel-Produktion, habe ich mich gestern Abend in unsere Küche geschwungen. Und so kam es, dass ich ein "Einkörnle-Linsen-Risotto" mir geköchelt habe. Unter dem Motto: Schwaben trifft Indien. Also die schwäbischen Einkörnle gepaart mit den (fast) indischen Linsen zum italienischen Risotto mutiert. Mehr Multikulti geht nicht. Und es läßt sich ganz einfach kochen. 150g Linsen, 150g Einkörnle, 1 Liter Gemüsebrühe. Nach 15 Minuten Kochzeit klein gewürfelte Zwiebeln rein, sowie frischer Ingwer und eine EL Garam Masala. Mit Kreuzkümmel und Currypulver abgeschmeckt und weiter artig rühren. Um es noch cremiger zu machen würde ich noch einen Schuß Kokosmilch beim nächsten Mal mit dazugeben.
Da ich auch rein zufällig noch ein wenig von meinem Quittenkompott zur Hand hatte, habe ich dieses mit Chili-Sambal verschärft und übers Risotto gegeben.

Urteil der Testesser: Lecker.

Linsen-EInkorn-Risotto

Dienstag 18. Oktober 2016

NEU bei Genussphantasie

Unter dem Motto:

            "Schönheit von Innen"

habe ich eine neue Goldnudel kreiert,
bestehend aus

             Dinkelgrieß
            Stutenmilch
            Safran
            und Blattgold.

Man gönnt sich ja sonst Nichts!

Goldstutenmnu2

Dienstag 18. Oktober 2016

Natürlich mußte ich diese Goldnudel gleich mal kochen. Und natürlich habe ich diese in der Pfanne gekocht, damit die Nährstoffe, speziell die der Stutenmilch nicht verloren gehen.

Und so bestand mein Gericht eben aus diesen Gold-Stutenmilch-Safrannudeln mit Minispargel, glacierten Quittenwürfeln und Granatapfelsoße.

Dazu einen herrlichen Grauburgunder aus dem Weingut Schnaitmann im schwäbischen Fellbach. Mei ist der lecker. (Soll aber keine Schleichwerbung sein)

Nach dem Essen fühlte ich mich innerlich sehr, sehr schön

Gold-Stutenmnu1

Montag 17. Oktober 2016

 

Gestern Abend war ich mal wieder Total Vegan unterwegs:
Tomatennudeln mit Fenchel und glacierten   Quittenwürfel in einer Sambalsoße,
kombiniert mit einer veganen Bratwurst.


Und dabei hatte ich doch gar keine große Lust zu kochen.

Tomatennudel_vegan

Freitag 7. Oktober 2016

Da es heute Abend zu einem feudalen Dinner geht, habe ich mir deshalb gestern Abend noch schnell was Einfaches gegönnt.
Nämlich ein paar Spaghetti Bolognese.

Und man glaubt es kaum, die Bolognese war 100% vegetarisch. Das Hack habe ich nur noch mit Zwiebeln, Karotten und Knoblauch und einem Schuß Sahne verfeinert.

Da habe sogar ich ungläubig gestaunt.
Sachen gibt`s.

Bolognese_vegetarisch

Dienstag 4. Oktober 2016

 

I proudly present das Ergebnis meiner
2. Pressung:

Güldene Kürbisnudeln so weit das Auge reicht.
 

Schee.

2.Pressung16

Sonntag 02. Oktober 2016

 

Die Goldenen Oktobertage haben begonnen im wahrsten Sinne des Wortes.

Also was liegt näher als rasch einen Kürbisnudelkuchen zu kochen, mit einem Topping aus Kürbiswürfeln und Zwiebeln, einer krossen Petersilie und einem gebratenen Seelachs.
Drumherum verstreute ich etwas "Blumenkohlstrand" und die Muschelschale im Hintergrund erzeugte den karibischen Flair, oder so ähnlich.

Aber Hauptsache, es hat gemundet ! Und wie.

 

Kuerbi2

Sonntag 25. September 2016

Morgen steht die diesjährige 2. Pressung der Kürbisnudeln an.

Deshalb heute schon mal 35 kg Hokaido-       kürbisse verhackstückt und gedünstet.
 

Gab es da nicht mal so ein Schlager: "Warum hat der Kürbis immer noch keinen Reisverschluß?" - oder war es die Banane?
Oder die Kokosnuß?

Grübel, grübel.

Hokaidos2016

 

Freitag 23. September 2016

Nach unserem gestrigen, fulminanten Wiesnbesuch mit sauleckerem Essen, ist es höchste Zeit mich heute spartanisch und vegetarisch! zu ernähren - mit Sauren Bohnen und Spätzle.
Und weil das Gericht doch recht blaß auf mich wirkte, habe ich schnell noch einen Kürbis
angebraten mit Ingwer und Sonnenblumenkerne.
Dazu ein frisch gezapftes Mineralwasser.

Man gönnt sich ja sonst Nix.

Saure_Bohnen_und_Spaetzle

Donnerstag 15. September 2016

"Mir ward, als hätt der Himmel
die Erde still geküßt...."

Gestern Abend saß ich noch auf unserer          Terasse und genoß diesen lauen Sommerabend bei einem Schluck Rotwein und der CD "Ricochet" von Tangerine Dream.

Und als ich dann ganz wehmütig in den Himmel starrte und einem Schwarm Krähen zusah, wie er über Brucken kreiste, da wurde mir
schlagartig bewußt, dieser Sommer
ist nun wahrlich vorüber. 

Aber so was von bewußt!

Abendstimmung1

Abendstimmung2

 

 

Montag 12. September 2016

 

Kürbisnudeln "Premier Cru"

Mein kleiner gestriger Sonntags-Snack:
Kürbisnudelkuchen mit einem Topping von Bohnen und gebratenen Kürbiswürfeln, ein paar Pfifferlinge und das Ganze in einem Kürbisschaumsüpple. Dazu einem herrlichen Vinho Verde. Passt scho.

 

 

Kuerbis-Bohnen1

Sonntag 4. September 2016

Ich habe es ja schon immer gewußt.

Buchstaben-Nudelsuppen haben etwas Gemeines an sich.

Armer Roger Federkill.

 

 

 

 

 

Mein Versuch war aber auch kein Highlight.

 

 

 

 

 

Roger_Buchstabensuppe

BuchstabenNPH

Mittwoch 31. August 2016

Viel mehr Linsen geht fast nicht!

Linsennudeln mit roten Linsen in einer deftigen Gulaschsoße. Ein kräftiger Schuß Sahne durfte auch nicht fehlen.

Die Borretschblüten mußten natürlich auch herhalten und waren eine leckere Abwechslung zu den Linsen.

Jedenfalls war ich von dem einen Teller so was von satt.

 

Linsennudeln_mit_Bor

Dienstag 30. August 2016

Letzten Dienstag gab es bei uns eine                Fotosession für unsere MEINTOPF-Nudelfertiggerichte.

Als Erster durfte Jonas ran mit den leckeren „MEINTOPF Currynudeln mit roten Linsen“.

„Namaste“ ruft der Maharadscha vom Gang es her!

 

www.meintopf.net

Jonas

Sonntag 28. August 2016

 

Mein sommerliches Sonntagsmenue:

Zucchinischaumsüpple

Kaninchenfilets auf Speckbohnen mit Linsen-Dinkelnudeln

Mirabellenmus mit gefrorenem Kokospfirsich und Eis

 

Dafür hatte ich am Samstag auf dem Wochenmarkt kräftig eingekauft. Und am Sonntag mittag dann ordentlich geschwitzt - wegen der Sommerhitze und nicht so sehr wegen der kulinarischen Herausforderung.

 

Bei dem Zucchinsüpple schnalzte manche Zunge der Gaumenfreuden wegen.

 

 

Zucchinisuepple_skal

LinsennuKaninchen_skal

MirabellenmusPfirsich_skal

Sonntag 7. August 2016

Sonntags in der kleinen Stadt, sonntags in der kleinen Stadt.
Wenn die Bratendüfte wehen,
Jungfrau`n den Kaplan umstehen,
der so nette Witze macht und
wenn er dann so harmlos lacht.

Wenn auf allen Fensterbänken Pudding dampft,  und aus den Schenken schallt das Lied vom Wiesengrund und dass am Bach ein Birklein stund.
Alle Glocken läuten mit,
die ganze Stadt kriegt Appetit.
Das ist dann genau die Zeit,
da frier ich vor Gemütlichkeit..
                      ..
sang bereits  F.-J. Degenhardt.

Und fast so war es dann auch im Postweg, nur dass es keinen Braten gab. Sondern:

Linsennudeln mit roten Linsen, Speck- und Karottenwürfel, Zwiebel, Ingwer und Knoblauch,  in einer indischen Currysauce.

Als Vorspeise mußte mein Gurkensalat vom Freitag herhalten, dem ich eine Sahnehaube mit etwas Ketchup verpasste und im Eisfach leicht gefrieren lies.
Dazu gab es dann noch ein Fleischküchle auf gerösteten Brösel und (das absolute Highlight der Vorspeise) ein paniertes Kohlrabischnitzel.

Albleisa_MT

Kohlrabischnitzel

Freitag, 5. August 2016

 

Gestern gab es doch glatt mal Nudeln.

Und zwar Meerrettichnudeln mit Tomaten-Meerrettichsoße und dazu zweierlei geraspelten Gurkensalat (einmal mit Datteln und gehackten Macadamias und einmal mit zerbröselten Backerbsen).

 

 

 

 

Da staunten selbst unsere beiden neuen Mitbewohnerinnen.

Meerettichnu_mit_Gurke

Kuehe

Sonntag 31. Juli 2016

Heute mal wieder was aus der Rubrik:             "Total Abgefahren"
und zwar
"Gelatinierte Marzipannudeln auf Weinbergpfirsich, Mirabellenmarzipansoße und Schokoladenminze".
Das ultimative Dessert für die heißen Sommertage.

Ganz ehrlich.

Gelatinie_Marzipannu

Donnerstag 28. Juli 2016

 

"Memories of Bali" = Reisspaghetti mit Kichererbsen und grünem Curry.

Da dieses Gericht höllisch scharf war, trotz Zugabe einer gehörigen Portion Kokosmilch, war mein Schluckauf reine Formsache.
Dafür war dieses Nudelgericht aber mehr
als lecker und löste spontanes Fernweh aus.

Bali-Reisspag

Dienstag 26. Juli 2016

Am Wochenende bekam ich dieses Foto von einem sehr netten Kunden gemailt. Er hatte sich an meine Dinkel-Spaghetti rangewagt und ein superleckeres Gericht damit gekocht. Nämlich
Dinkel-Spaghetti mit Filetspitzen, frischen Pfifferlingen und geriebenem Parmesan. Dazu noch leckere Cocktailtomaten.
TOLL
Dieses Nudelgericht steht ab sofort ganz oben auf meinem Nudel-Speiseplan.

Vielen Dank

Dinkel-Jaeger

Sonntag 17. Juli 2016

Grillzeit ist Nudelsalatzeit. Und da wir gestern Abend gegrillt haben, hatte ich fix noch einen leckeren "Albleisa-Nudelsalat" gezaubert.
In einer beschichteten Pfanne gewürfelte Karotten, Blumenkohl und Ingwer scharf angebraten, mit einer Gemüsebrühe abgelöscht, 1 TL Salz, eine Handvoll rote Linsen und 150g Albleisa-Nudeln dazugegeben. 10 Minuten bei starker Hitze kochen lassen. Ein kräftiger Schuß Sahne dazu und weiter 5 Minuten köcheln lassen bis die Soße sämig genug war. Alles in eine große Schüssel, 4 TL Frischrahmkäse untergerührt und mit Pfeffer und Currygewürz fein abgeschmeckt.
Fertig.
Hat super lecker geschmeckt.

P.S.: hätte ich statt der Sahne und dem Frischkäse eine Kokosmilch hinzugegeben, wäre es ein 100% veganes Gericht geworden. ("Haben steht im Kochbuch.")

Albleisasalat

Sonntag 3. Juli 2016

 

Gestern war wieder mal "Spätzletag" im Postweg.

Und es gab als Fingerfood die
panierte "Spätzle-Sauerkrautfinger"
mit frittierter Karotte, Blumenkohl und Petersilie und einem Sambalsößle.

Spae-Sauerkrautfinger

Sonntag 26. Juni 2016

 

Schwäbisches Sushi
 
Gestern, vor dem beeindruckenden Fußballspiel Deutschland : Slowakei, machte ich uns noch schnell ein Schwäbisches Sushi - also im Noriblatt eingewickelte Tagliatelle mit Blutwurst und Erbsen. Statt Wasabi gab es einen Klecks Löwensenf. Eben fast typisch Schwäbisch. Nächstes Mal kommen aber die Spätzle dran.
Schw.Sushi

Freitag 24. Juni 2016

 

Gestern Abend noch schnell meine neueste Nudelkreation geköchelt "Käsenudeln (mit echtem Emmentaler Käse)" dazu Speck und Zwiebeln in einer Käsesoße , bevor sich diese düstere Wolkenfront über Brucken auftürmte. Beim essen sinnierte ich noch eine Weile, ob diese Stimmung mit dem Brexit zu tun haben könnte?

Meine düstere Stimmung legte sich überraschend schnell, nachdem ich die Deko, den Stengel Bohnenkraut, wegknabberte und überrascht war, wie gut dieses Kraut mit den Käsnudeln harmoniert.

Kaesnudeln

Brexit2

Mittwoch 8. Juni 2016

 

Spaghetti trifft Nori und wird zu Sushi
- und es funktioniert
- und es schmeckt superlecker.


Nur schade dass ich keinen rohen Thunfisch und auch kein Wasabi zur Hand hatte.

Beim nächsten Mal.

Spaghsushi

Spagh.sushi2

Sonntag 5. Juni 2016

Impressionen auf unserer "Outdoor Kitchen".

Für mein Sonntagsmenue gab es als

Vorspeise "Kartoffelgratin mit Holunderblüten"

als Hauptspeise "Entenbrust mit scharfen Erdbeeren auf Erdbeernudeln"

und als Dessert "Holunderküchle" .

Dazu berauschten uns nicht nur der leckere chilenische Weiswein, sondern auch die musikalischen galaktischen Klänge der Band "Asian Stars" -  so lange bis die Sonne unterging.

Sauschee.

OutdoorKitchen1

OutdoorKitchen2

Sonntag 8. Mai 2016

 

Als wir uns gestern an unseren Urlaub auf Lombok erinnerten und leicht wehmütig wurden, habe ich spontan dieses Nudelgericht mit dem schönen Namen "The Blue Lagoon" geköchelt. Also Fisch im blauen Nudelmeer und Tomatenriff. Als Palme diente der Basilikum.
(Die Nudeln gibt es auf Bestellung bei mir)
 
Blue_Lagoon

Mittwoch 8. April - 23. April 2016

Urlaub auf Bali und Lombok.

Bali2

Natürlich durfte ein Kochkurs der balinesischen Küche nicht fehlen.

BaliCitchen6

BaliCitchen4

BaliCitchen5

BaliCitchen2

BaliChitchen3

BaliCitchen8

BaliChitchen7

Mittwoch 6. April 2016

 

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, aber dieses Nudelgericht ist tatsächlich 100% vegetarisch. Und zwar sind das keine Fleischküchle, sondern Gemüsebällchen. Dazu die Kräuter-Heimatnudeln und ein paar Tomaten.

Der Urlaub kann jetzt kommen.

Allveg1

 

Mittwoch 30. März 2016

 

I proudly present, meine diesjährigen
ersten
           Wald- und Wiesen-
            Bärlauchnudeln
              premier cru
                   2016

 

und meine ganze Nudelmanuphaktur "duftet" nun nach mehr

Baerlauchnu2016

Dienstag 29. März 2016

 

Genussphantasie im Stern.

Na da kann man schon mal stolz sein wie Bolle, oder?

 

Quelle: Stern Nr.13 vom 23.3.2016

 

Stern1

Montag 28. März 2016

 

Ostermontag 14Uhr - und ich komme gerade vom Bärlauchsammeln aus dem Wald zurück - total erledigt und mein Rücken schmerzt. Hoffentlich hat mich der Förster nicht gesehen.

Dafür gibt es dann ab Mittwoch wieder ganz frische Bärlauchnudeln. Zu finden, hier in meinem Shop.

Baerlauchwald

Mittwoch 23. März 2016

Da es gestern geröstete Maultaschen gab, stürzte ich mich heute auf den restlichen Petersiliennudelkuchen mit der Fenchelhaube vom Sonntag. Aber, irgend Etwas fehlte mir. Plötzlich hatte ich die Idee, wenn ich dieses Küchlein auf eine leckere Scheibe herzhaften Büffelmozarella setzen würde? Im Kühlschrank rumgestöbert, wobei klar war, diesen Käse gibt es hier nicht. Nur eine Tüte mit gehobeltem Mozarella. Besser als Nix. Also setzte ich das Küchlein auf diesen Mozarella - und rein in die Micro - passt. Dazu Tomatenscheiben mit etwas Balsamicoessig.
Mein Mittagessen war gerettet.
Nur beim nächsten Mal ist der Büffelmozarella ein absolutes Muß.

NudelkuFenchel

Montag 21. März 2016

Im Kühlschrank fand ich ich heute noch eine Putenbrust und eine Mango. Schnell kam mir dieses leicht asiatischen Nudelgericht in den Sinn. Und zum Glück hatte ich ein paar Knoblauch-Vanillenudeln. Diese waren schnell gekocht und die Putenbrust kurz scharf angebraten. Für die Soße nahm ich mir etwas mehr Zeit. Erstmal die Mango geschält und in Streifen geschnitten. Ein Teil davon legte ich zur Brust in den Ofen. Dann im Topf ein paar Zwiebel-, Knoblauch- und Ingewerwürfel angebraten, mit Gemüsefond abgelöscht und darin den Mangokern köcheln lassen. Nach etwa 30 Minuten den Kern rausgefischt und das Mangofleisch vom Kern abgekratzt. Noch ein paar Mangoscheiben dazu - mit dem Zauberstab gemixt - mit Tabasco und Curry abgeschmeckt. Klasse.

 

Mangohuehnchen

Sonntag 20. März 2016

Auf unserem Wochenmarkt hatte ich gestern eine Wildschweinkeule gekauft, die ich heute sodann, mit einer ordentlichen Portion Knoblauch und Ingwer als Gulasch geköchelt habe.
Als Beilage kochte ich meine Maronennudeln in der Pfanne, presste diese sodann in einen Ring und setzte den Nudeln eine Brokkolihaube auf. Diesen Brokkoli hatte ich zuvor geschreddert und in einer Pfanne scharf angebraten. Den Ring dann 15 Minuten bei 150°C in den Ofen geschoben.

WildschweingBrokoli

 


Natürlich wollte ich zu diesem Gulasch auch noch meine Petersilienudeln testen.
Denen habe ich einfach eine Haube aus geschreddertem und ebenfalls scharf angebratenen Fenchel verpasst.

WildschweinFenchel

Sonntag 20. März 2016

 

Seit 13 Uhr Ortszeit dreht er wieder emsig und beharrlich seine Runden über unseren Rasen.

Ist halt ein ganz ein Fleißiger.

Maeher2016

Donnerstag 17. März 2016

 

Für Alle, die zwar Gold lieben, aber kein Sepia mögen, gibt es ganz Neu im Genussphantasie-Nudelshop das

        Tomaten-Goldnudelnest.

Das Gold glitzert auf der roten Nudel genauso prächtig auf dem Teller, wie auf einer schwarzen Nudel.

Und von der Hildegard von Bingen wissen wir ja, dass Gold bei Grippe ungeahnte Heilkräfte entwickelt.
Noch ist die diesjährige Grippewelle nicht vorbei. Also Obacht.

Gold-Tom

Freitag 11. März 2016

 

Der Anfang ist gemacht!

 

Gestern Aend startete ich mit meinem
"2. Teeversuch". Die Nudeln also in einem Teesud zu kochen. Den Korea Sencha Jeoncha Bio Tee in einen Teefilter gepackt und in 500ml Wasser in meiner Pfanne köcheln lassen. Nach 10 Minuten den Tee aus der Pfanne entfernt, eine Prise Salz ins Teewasser und 200g Zitronennudeln darin gekocht. Zum Schluß ein wenig Kokosmilch und etwas Zitronensaft dazu - für die Soße.

Dazu gab es noch aus dem Ofen einen Fisch mit Knoblauch, Ingwer, Zwiebel und Karotte.
Den Fisch habe ich auf eine Avocadocreme gebettet.
Alles in Allem war es sehr lecker. Nur die Nudelsoße war ein Tick zu bitter. Aber beim 3. Versuch weiß ich schon was ich anders mache.
Ich werde berichten.

 

 

 

 

 

Tee-Pfanne       Tee-Zitr-Fisch

Donnerstag 10. März 2016

Neumondwinterabendstimmung über Brucken.

 

 

 

 

 

Schnell noch ein kleines, wenig leichtes Winterabendessen zubereitet.
So richtig was Leckeres für den fleichessenden Vegetarier!

Gebratener Rosenkohl mit herrlichen Salamiwürfeln. Sowie gebratene Gemüsebällchen mit Tofu und Apfelschnitze - mit Tabasco schön verschärft.

Alles in Allem, passend zur Abendstimmung.
Eine durchaus "runde" Sache, denn der frische Laugenwecken war auch fast rund.

Abendstimmung

 

Gemuesebaellchen

Donnerstag 10. März 2016

Heute Nachmittag machte ich mich auf den Weg zu dem tollen, neuen Teeladen "TeeSchwestern"  in Kichheim.
Schnell hatte ich meine neue Idee auf den Punkt gebracht. Ich möchte meine Nudeln in einem leckeren, exotischen Tee kochen.  Dadurch, dass ich ja meine Nudeln vorwiegend in der Pfanne koche, bleibt das Teewasser erhalten und bildet so die Grundlage für die leckere Nudelsoße.

Soweit die Theorie.
Die Praxis aber wird es zeigen!

Also frisch ans Werk, bzw. an den Herd.
Auf das Ergebnis bin ich ja so was von gespannt.
Ich werde berichten.

Infos zu den "TeeSchwestern" findet man unter www.teeschwestern.de

Ein Besuch im Laden lohnt sich allemal. Die Beratung und Infos zum Thema "Tee" waren hervorragend.

 

Teeschwestern

TeeNu

Mittwoch 9. März 2016

Mei, o mei, dieser Wirsingkopf wird und wird nicht kleiner. Also heute = 3. Wirsing-Nudeltag. Diesmal gemeinsam mit Tagliatelle, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Karotten in der Pfanne gekocht. Dann noch mit etwas Kokosmilch und eine Prise Curry fein abgeschmeckt.

In einer Zeitschrift fand ich dieses Rezept. Die Kochdauer wurde mit sage und schreibe 35 Minuten angegeben.
Mit meinen "Kochen in der Pfanne" schaffte ich es in 16 Minuten.    Rekord.

 

Als hartgesottener schwäbischer Esser mußten es unbedingt noch die 3 Scheiben Blutwurst sein. So als  "Gaumenkitzler"

Wirsingnu.1
Wirsingnu2

Dienstag 8. März 2016

Winterzeit ist auch Wirsingzeit. Aber jeden Tag?

Hilft nichts,so ein Wirsingkopf ist halt so groß, dass es heute gleich nochmal meine Wirsing-Nudelroulade gibt.
Und heute: TOTAL VEGAN !
Wirsingblatt blanchiert und die  Dinkel-Chianudeln in Knoblauch, Ingwer, Zwiebeln gekocht. Zum Schluß noch ein paar Tofuwürfel dazu. Alles im Wirsingblatt eingewickelt. Den Wirsing noch mit Öl bepinselt und ab in den Ofen.
Fürs Sößle habe ich Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer in Gemüsefond eingekocht, Kokosmilch dazu gegeben und mit Safran verfeinert bis die Farbe der Soße ein sattes Goldorange erhielt.

Vegan kann sooooo lecker sein.
Übrigens, Safran regt das Lachen an.

Dinle-Chia-Wirsing

Montag 7. März 2016

Winterzeit ist auch Wirsingzeit.


Deshalb fix ein paar schöne, große Wirsingblätter blanchiert. In diese wickelte ich sodann meine Dinkel-Linsennudeln, die ich zuvor in der Pfanne, zusammen mit Zwiebeln und Knoblauch und Speckwürfel gekocht hatte. Allesamt im Wirsingblatt eingewickelt, den Wirsing noch mit Öl eingepinselt und ab in den Ofen.
In der Zwischenzeit das Sößle geköchelt aus einem kräftigen Rinderfond, Sahne, Speck und Petersilie.

Als Beilage könnte ich mir noch gut einen Linsensalat vorstellen, und einen kräftigen Rotwein.

Dinkel-Linsen-Wirsing

 

Freitag 4. März 2016

Gestern Abend hab ich mir noch schnell eine Schüssel mit meinen Chia-Dinkelnudeln gekocht. Auf Neudeutsch war es ein Teller "Superfood" . In der Pfanne die Chia-Dinkelnudeln mit diesen beiden Cocktailtomaten in einer Gemüsebrühe gekocht.

Danach war ich fit wie ein Turnschuh - Aber hallo. Die Atzteken haben schon gewußt wie man sich fit hält.

ChiaDinkel

Mittwoch 2. März 2016

 

Als Kind bekam ich von meiner Oma Herrmann immer mal wieder solch einen leckeren Bratapfel. Diesen legte sie bei sich zuhause in den Kaminofen. Und dann roch kurze Zeit später das ganze Haus nach Bratapfel.
Eine ganz tolle Kindheitserinnerung.

 

Meinen Bratapfel höhlte ich ein wenig aus und füllte ihn mit etwas Eierlikör, und in den Teller gab ich einen Schluck Schlehensaft.
Na und dieser Apfel war nun auch sehr lecker. Sollte ich viel öfters machen.

Bratapfel

Dienstag 1. März 2016

Für mein Event bei den Landfrauen in Neckarhausen habe ich noch schnell 45 Spätzlefinger gemacht.
Einfach gekochte Spätzle mit viel geriebenem Käse, Zwiebel, Speckwürfel und Petersilie vermengt und zu daumenlangen Würsten geformt. In Ei und Paniermehl gewendet und anschließend in Butterschmalz gebraten.
Da fehlte nur noch der "schmatzende" Kartoffelsalat
.

Kaesspaetzlefinger3.16

Samstag 27. Februar 2016

 

Valentinstag ist vorbei -
doch Ostern naht in großen Schritten.


Wie wär es mit so einem Goldnudelnest als passendes Ostergeschenk für seine Liebsten?

Dieses "Goldstück" gibt es ab sofort im Nudel-Shop, bei den Nudelbotschaften.

Goldstueck2

Dienstag 23. Februar 2016

Hat mich doch gerade der kleine Hunger gepackt. Deshalb schnell meine Kräuternudeln "Heimat" gekocht. In der Pfanne Zwiebel und Knoblauch angeschwitzt - 500ml Wasser sowie 1 Teebeutel "Kräutertee" dazu - für 5 Minuten köcheln lassen. 100g Nudeln und etwas Gemüsebrühe rein und Teebeutel raus.
Nebenher Champignons und Salami angebraten. Fertig.
Dieser Kräutertee zauberte eine superleckere Kräutersoße hervor.
Beim Essen auf die schneebedeckten Wälder geschaut und Beethoven`s 7. Sinfonie gelauscht - Erhaben.

 

Kraeuternudel2.16

Sonntag 14. Februar 2016 - Valentinstag

Ausblick aus meiner Küche. Alles Grau in Grau - Schauderhaft.
Da ereilt mich eine Nachricht, warum ich denn noch kein Valentinsrezept heute veröffentlicht hätte? Sie würden gerade an irgend einem Strand in Malaysia hocken und würden meinen Gruß aus der Heimat so vermissen. Hör ich da etwa so was wie Heimweh heraus?
Schau mer mal.
Passt scho.

O.K. O.K. was tut man nicht Alles für seine lieben Freunde!
Also fluggs für die Globetrotter einen Valentins-Espresso-Sauerkirschen-Nudelkuchen gebacken, bzw. gekocht.
Das Kakaopulverherz war so ein ganz spontaner Einfall von mir.
Aber als ich die Umrandung entfernte sah`s Herzl ganz schierch aus.
Sorry.

Brucken2.2016

Espressonuku2

Dienstag 9. Februar 2016

Nach dem ganzen Rummel am Vormittag, genehmigte ich mir abends "nur" noch diesen kleinen Nudel-Snack.

Ich bin ja ein großer Fan der "Cross-Over-Küche" und hatte deshalb auch keinerlei Skrupel meine Spaghetti mit einer Apfel-Tomaten-Estragon-Tabascosauce und mit frittierten Blutwurstscheiben zu konfrontieren. Diese Säure der Äpfel verlieh der Blutwurst den fast ultimativen Kick.

"Bellissima" hätte da jeder Italiener gerufen und mit seiner Zunge geschnalzt.

Blutwurst2

Dienstag 9. Februar 2016

Und ob sie kamen!!!
Heute um 10 Uhr - pünktlich wie die Maurer - bog der diesjährige Karnevalszug in den Postweg mit lauten "HOO-LEEI"
Kurze Zeit später drängelte sich das illustre Narrenvölckchen singend und schunkelnd in meine Nudelmanuphaktur. Beim traditionellen Samba tanzten sogar meine Nudeln emsig mit.
Zwei Stunden später zog die Karawane weiter in Richtung Oberlenningen, nachdem auch der letzte Sultan seinen Durst gestillt hatte.

"HOO-LEEI - Bis nächstes Jahr", rief ich ihnen noch lange nach, bevor ich meine rote Pappnase in den Schrank hängte und glücklich und beseelt wieder meine Dinkel-Spaghettinester drehte.

Ach, ich liebe die Faschingszeit.

Fasching16

Montag 8. Februar 2016

Was hatte ich für einen tollen Besuch heute in meiner Nudelmanuphaktur.
Studenten, samt ihrem Dozenten Mario Ohno (auf dem Foto ganz links - ein brillianter Koch) von der Nürtinger Kunstakademie - vom Studiengang„Ästhetisches Handeln"
Im Studiengang „Ästhetisches Handeln“ werden wie in einem Koch-Labor Untersuchungen angestellt:  wie wirken z.B. Gewohnheiten und Leitbilder menschlichen Zusammenlebens, das Funktionieren sozialer Systeme, die Sprache des Alltags und welche Formen stellen sie dar?
Welch Herausforderung für mich. Deshalb stürzte ich mich gestern an meinen Herd und köchelte für meine Gäste dieses Nudelmenue:
- Kässpätzlefinger
- NoriAlgen-Nudel-Rolle, gefüllt mit einer asiatischen Fischfarce
- Chickencurry mit CurryMadrasNudeln und Dal (Linsen)
- Espressonudelkuchenvariationen

Es wurde so ein spannender, relaxter und lustiger Tag. Vielen Dank an meine Gäste.
Die beiden Ergebnissen des heutigen Tages:
1. ich werde mich mit "Ästhetischem Handeln" bei meinen Nudelideen noch intensiver auseinandersetzen,
2. plötzlich werden Erinnerungen wach wie schön mein Studentenleben war:
Vielleicht - und wenn wann dann?

AK_Nue16

 

Freitag 5. Februar 2016

Es soll tatsächlich Männer geben, die sich keine süße Geburtstagstorte wünschen!
Für die habe ich diese Nudeltorte "Mare e Monti" gebastelt - also Petersilienudeln mit Mais, Thunfisch, Zwiebeln und einem großen Schuß Tabasco.

Natürlich will Mann aber auf die Geburtstagskerzen dann doch nicht verzichten.

Geburtstagstorte

Donnerstag 4. Februar 2016

Die närrischen Tage sind im vollen (Hellau-)Gange. Dafür braucht es eine deftige Speisegrundlage.

Mein Tipp: "Specknudelburger", bestehend aus einem Fleischpflanzerl, Schnittlauchnudeln, Zwiebeln und Speck.

Ok, Ok, wir Schwaben sagen halt "Fleischküchle" dazu. Das passt scho.

Speckburger

Donnerstag 28. Januar 2016

Backe, backe Kuchen, der Bäcker hat gerufen. Wer will feine Kuchen backen, der muß haben diese Sachen:
Marzipannudeln, Marzipan, Sahne, Datteln, Schmand, Himbeeren.

Marzipannudeln in der Pfanne mit Zuckerwasser gekocht - in einen Ring gepresst. Darauf eine Portion, in etwas Sahne geschmolzenes Marzipan.  Kleingehackte, getrocknete Datteln und eine gehörige Portion Schmand. Zur Zierde dienten mir ein paar Himbeeren. Das Ganze in den Kühlschrank. So einfach - So schnell.

 

Natürlich kann man auch noch schnell eine Kuvertüre schmelzen und über die letzten Kuchenreste verteilen.
 

Sieht irgendwie ganz hübsch aus und nicht so verloren.

 

 

 

Marzipannudku

Marzipannu2

Dienstag 26. Januar 2016

Momentan beschäftige ich mich ein wenig mit "Low Carb Nudeln". Und ich muß sagen, diese Nudeln schmecken gut - wenn man sie entprechend gut zubereitet.
Ich hab es mal versucht mit einer Art Gulaschsuppe. In einem Topf die Zwiebel- und Speckwürfel scharf angebraten - Gemüsebrühe, Gulaschgewürze, Salz und Pfeffer hinzugegeben samt den "Low Carb Nudeln" und ein paar Karottenwürfel. 25 Minuten kochen lassen. Etwas Kresse darüber. Fertig.
Obwohl es nur 70g Nudeln waren, schaffte ich den Riesenteller nicht. Und deshalb gab es am nächsten Tag den Rest. Geriebener Käse darübergestreut und im Ofen schön überbacken. Die beiden Pizzabrötchen mußten sein, auch wenn jeder Low Carb Anhänger nun sicher die Stirn deshalb runzelt.
Aber lecker war es allemal.


 

LowCarb_Gulaschsuppe

LowCarb2

Dienstag 26. Januar 2016

 

Schnell noch 6 Sepia-Nudelnester mit ordentlich Gold bestäubt - und jetzt wird der Abend eingeläutet.

Goldnudel16

Sonntag 24. Januar 2016

Nach dem närrischen Wochenende wurde es Zeit, mich mal wieder um meine Espressonudeln zu kümmern.

Et voilà. Meine nudelige Antwort auf die Schwarzwälder Kirschtorte. Nur ist diesmal der Boden aus Espressonudeln. Ganz einfach! Die Nudeln in der Pfanne gekocht, zusammen mit einem Espresso und etwas Zucker.  Die Nudeln sodann in einen Ring gepresst - darauf eine gute Portion gelatinierter Schattenmorellen - und als Deckel einen Schmand mit geriebenen Haselnüssen und Pinienkernen. Dazu ein paar glacierte Ananasstücke.

"Ein sehr leckeres Dessert", lobte mich meine Frau.

Espressonu3

Freitag 22. Januar 2016

Wie allgemein bekannt, startete gestern auf den Fildern die heiße Phase der diesjährigen 5. Jahreszeit.

Ab heute warten wir nun gespannt auf den Bruckener Karnevalszug.

Ob die Jecken dieses Jahr überhaupt in den Postweg kommen werden?

Und wolle mer se dann reilasse?

Oder wie die "Filderer Narren" rufen HOO-LEI

Fasching16

Mittwoch 13. Januar 2016

In Vorfreude auf Bali
Mein heutiges Abendessen bestand aus einem asiatisch angehauchten Hühnchen-Mango-Zwiebel-Spieß (scharf angebraten) mit Thai-Currynudeln, glacierten Minikarotten und einer feurig-scharfen Mango-Ingwer-Knoblauchsoße.
Mei war das lecker und weckte sofort Urlaubsgefühle in mir.
Zum Desert gab es dann die restliche Mango mit etwas Sahne.
Und nun bin ich pumperlsatt.

Mango1

Montag 11. Januar 2016

Heute ist ein sehr trauriger Tag.
Heute morgen erfuhr ich, dass David Bowie gestern gestorben ist. Als ich diese Nachricht las, konnte und wollte ich es nicht glauben. Never.
Über 40 Jahre hinweg war seine Musik und seine Songs immer für mich da - in guten wie in schwierigen Zeiten - ob mich Fernweh oder Heimweh plagten - ob ich super Cool drauf war oder total Down. Immer hatte er einen passenden Song für mich. Und nun ?
WE CAN BE HEROES JUST FOR ONE DAY

Sonntag  3. Januar 2016

"Ja wo bleiben sie denn? Ja wo bleiben sie denn?", fragte ich mich seit Tagen sorgenvoll.
Besuchten meine 4 Nikolausi-Freunde am
27. Dezember 2014 mich in meiner  Küche und bestaunten meinen Marzipannudelauflauf.
Sie verabschiedeten sich mit den Worten, sie würden pünktlich am 27.12.2015 wieder vorbeischauen und diesmal mein Espressonudelkuchen bewundern.

Da klingelte es auch schon an der Haustür und Nikolaus Nr.3 trat herein. Sie seien allesamt unter die Räder, bzw. zwischen die Zähne gekommen, jammerte er.

Ich versuchte ihn zu trösten, dass bis Ende 2016 sicher Alles gut verheilt ist. Der Glaube kann ja bekanntermaßen Berge versetzen.

                     AA-Nikoluas2015

Freitag 1. Januar 2016

AA_HNY_2016

Herrmaennle

Donnerstag  31. Dezember  2015

In Anbetracht des heute zu erwartenden  opulenten Silvestermenues, gönnte ich mir gestern Abend noch was "Leichtes" aus meiner schnellen Küche.
Es gab Thai-Currynudeln, die ich in der Pfanne kochte und sodann in einen Ring presste. Als Topping noch die Fenchel-Lachs-Tomatensoße von Mittwoch - und ab in den Ofen.
In der Zwischenzeit bruzzelte ich einen Fenchel in Erdnussöl an und richtete das Ganze schön an mit einem Backfisch (sehr fein vom "Fischbrötchenmann" aus Kirchheim), sowie 3 kleine Essiggürkchen.
Schnell - Einfach - Lecker.

Silvester kann kommen.

Fisch-Curry

Mittwoch 30. Dezember  2015

Das Jahr 2016 kann kommen!

Also viel mehr Gold geht kaum noch. Selbst auf dem Räucherlachsfilet waren Goldflocken. Da Hildegard von Bingen ihren Patienten bei Grippe stets Gold verordnet hatte, fühle ich mich seit dem Verzehr dieses Nudelgerichtes gestärkt.

Für das Sößle lies ich einen Fischfond mit Zwiebeln, Knoblauch und Estragon in Sahne langsam einköcheln. Mit Pfeffer schön abgeschmeckt. Das war`s auch schon.
OK., OK., ein paar Tomatenwürfelchen gab es auch noch.

Goldnudel2015

Dienstag 29. Dezember  2015

 

Die Kältewelle schwappt nun doch tatsächlich über Brucken.
Um ja nicht noch vor Silvester krank zu werden, heißt es, einer Erkältung vorzubeugen.
Vielleicht hilft da solch ein Wadenwickel, wie ich ihn vor Monaten schon mal gekocht hatte?

Eine schön in Gemüsebrühe geschmorte Rinderwade, wird samt Salbei und Tomatenwürfel in eine Anzahl Tagliatelle eingewickelt.
Dazu ein paar Champignons und ein wenig Sahne und Weißwein ins Sößle.

Herausforderung ist sicher der Grüne Spargel für diese Jahreszeit.
Ein schöner knackiger Brokkoli tut es auch.

 

Wadenwickel1

Wadenwickel

 

Donnerstag 24. Dezember  2015

Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder einen herrlichen Christbaum.
Aufgestellt von mir - dekoriert von meiner Frau Constanze, die auch so schön die vielen Geschenke unter den Baum gestapelt hat.

Bei so viel Herrlichkeit schmeckten die "Chicken Tikka" und das "Fondue" noch Leckerer.

Weihnachten2015

Mittwoch 23. Dezember  2015

Pünktlich zur Weihnachtszeit

Unsere neuen Nudelfertiggerichte

            "MEINTOPF" 

Gibt es als

" Linsen & Spätzle"
" Linsen & Currynudeln"
" Spaghetti Alio e Olio"
" Linsen & Dinkelspätzle"

Im Nudelshop erhältlich

MT_LS_2

Samstag 12. Dezember  2015

Ich dachte mir, eine Hühnerbrust mit Ananas könnte ganz lecker schmecken.
Und ob!
Die Hühnerbrust schön paniert. Ananaswürfel aufgespießt, scharf angebraten und mit Tabascosoße beträufelt. Und als Nudeln gab es die Madras-Curry-Nudeln. Für die Power sorgten noch ein paar Nüße.
Beim Verzehr wurden rasch Urlaubserinnerungen wach.

Huehnerbrust_mit_M-Currynu

Sonntag 6. Dezember  2015

Und weil es Gestern so Lecker geschmeckt hat, gab es heute zum Rosenkohl noch leckere Kaninchenschlegel mit einer Senfkruste. Dazu ein paar Möhrchen. Als Rohkost ein paar  Kohlrabischeiben mit Zitronensaft und Pfeffer.

Perfekt

Kaninchenschlegel

Samstag 5. Dezember  2015

Obwohl von dem Schnee gar Nichts mehr übrig ist - es geradezu frühlingshafte Temperaturen vorherrschen - lass ich es mir nicht
nehmen, dieses leckere Wintergemüse zu bruzzeln -
             Rosenkohl mit Speck.

Was für ein Genuss.

Rosenkohl_15

Samstag 21. November  2015

Samstag abend 21. Nov 2015: es schneit    und es ist Halbzeit im Spiel
VfB Stuttgart gegen Augsburg (0 : 3) !!!


 

Da strahlt eigentlich nur noch unser         Weihnachtshirsch.

NovSchnee

Weihnachtshirsch2

Freitag 13. November  2015

 

 

 

Unfassbar

 

 

 

 

 

 

Paris
Dienstag 03. November  2015

"Heute ist NICHT Donnerstag!!!!!!", schallte der Ruf durch den Postweg. Stimmt. Aber trotzdem. Und hier nun die Mutation meines ersten Chilinudelburgers: 1.Schritt: der Bodenbelag mit Salatblatt und Ketchup - 2.Schritt: die Chilinudelscheibe - 3.Schritt: der gebratene Fleischklops - 4. Schritt: saures Gürkchen und ne Tomate - 4. Schritt: Deckel drauf.
That`s it. So einfach! Und schmeckt.

          Burger6

Burger2 Burger3

 

Burger4 Burger5

 

 

Sonntag 01. November  2015

"It´s sooo easy to fall in Love with the Cook"...

... wenn er so was Leckeres kocht. Genauer gesagt: Champignons in einer feinen Sahnesoße mit g`schabten Spätzle.

Mehr braucht es wahrlich nicht.

ChampiSpaetzle

Donnerstag 30. Oktober  2015

Donnerstag ist Burgertag im Postweg.
Die Nudeln habe ich am Vortag in der Pfanne gekocht, in eine Backform gepresst und ab in den Kühlschrank.
Heute die Nudelscheiben ausgestochen und im Backofen erwärmt. Die untere Scheibe schön mit Zwiebeln, Tomaten und Essiggurke belegt. Da ich kein Hackfleisch hatte mußte halt der gekochte Schinken herhalten. Noch ein Spritzer Ketchup -  Deckel drauf - und fertig ist der Burger.

Burger-Schinken2

Dienstag 20. Oktober  2015

Da ich mich am Vortag zudem an einem kleinen Kürbisnudelmuffin verkünstelt hatte, war mein heutiges Mittagessen gerettet:

Kürbisnudeln mit Ochsenmaulsalat

Was für eine geile Kombination. Echt!

(Die zwei Champignonstreifen sollten eigentlich nur als Deko herhalten. Ganz eigenartigerweise fehlten die aber nach dem Mahl.)

KuerbisnuKuOchs

Montag 19. Oktober  2015

Um die diesjährige Kürbiszeit kulinarisch optimal ausnützen zu können, habe ich mir fix einen Kürbisnudelkuchen gezaubert.
Dazu gab es eine feine, leckere Hühnerkeule.
Ganz ohne viel Schnickschnack darum.

Dass es mir formidable gemundet hat, beweist Foto Nr.2, das ich 5 Minuten später geschossen habe.
KuerbisnuKuHuhn2

KuerbisnukuHuhn1

Sonntag 27. September  2015

Sonntag ist Fischtag. Und es gab ein
"Fischfilet im Zitronennudelmeer" mit Bohnen, Zucchini, Zwiebeln und einem ziemlich sauren Zitronensößle.

Ein leichtes und sehr bekömmliches Abendessen. Vom Weißwein mal abgesehen.

Fisch_Zitronennudeln

Samstag 26. September  2015

Wie unschwer auf dem Foto zu erkennen, ist heute eine neue Ladung Hokaidokürbisse eingetroffen.
Und sofort fiel mir der weltberühmten Schlager wieder ein "Wer hat den Kürbis in den Postweg gerollt?", den ich emsig vor mich hinträllerte.
Solange, bis ich mich ernsthaft fragte, ob es nicht  "der Käse zum Bahnhof"  war?
Grübel, grübel.

Kuerbise

Montag 21. September  2015

Wie in den Jahren zuvor erinnerte mich mein indisches Nashorn, dass die Kürbiszeit angefangen hätte und ich nun endlich in die Puschen kommen soll. O.K.  - Passt scho.
Endlich gibt es nun wieder die leckeren Kürbisnudeln bei der Genussphantasie zu bestellen.
Muß aber hinzufügen, die Kürbisernte dieses Jahr ist grottenschlecht. Sprich die Hokaidos sind klein und bockelhart. Und das bei meiner Sehnenscheideentzündung in der rechten Hand. Jammerstand.
Da staunt selbst der Dalai Lama im Hintergrund.

Hokaido15

Sonntag 20. September  2015

Mein diesjähriges kulinarisches Highlight!!!!!

Alle Mann anschnallen - Niemand verläßt das Lokal! Und Vorhang:
Diese Idee zu dieser wahnsinns Köstlichkeit hatte ich gestern auf dem Wochenmarkt. Da lachten mich doch diese herrlichen Brechbohnen an. Und schlagartig wurden Kindheitserinnerungen wach an meine Omi, die ab und an dieses Gericht für uns kochte. Nämlich: Spätzle mit sauren Bohnen.
Was für ein Genuß. Und so Easy. Spätzle kochen. Daneben die Bohnen, nachdem ich sie geschnippelt hatte, ebenfalls gekocht, gepfeffert und gesalzen und mit einem herzhaften Schuß Balsamico-Essig begossen. Ein paar Speckwürfel noch gebraten. Und fertig ist die Laube. Dieser scharf angebratene Wachholderbauch diente eigentlich nur als Deko. Aber die habe ich, aus lauter Hochgefühl, auch kurzerhand verschnabuliert. Selbst bei der Lindenstraße in der Glotze schwebte ich immer noch auf Gourmetwolke 7.

Saure_Spaetzle

Donnerstag 17. September  2015

Donnerstag ist Dinkeltag im Postweg 6.

Also schnell ein paar Dinkel-Spiralnudeln in der Pfanne mit vielen Kräutern geköchelt. Und weil ich tatsächlich zwei Stückerl Fleisch noch im Kühlschrank entdeckte, hab ich die Teile auch noch gebruzzelt. Damit es nicht ganz so nach Fleisch ausschaut, hab ich sie schön mit einem Rosmarinzweigle drapiert.
Bekanntermaßen ißt ja das Auge mit.
Wie wahr.

Dinkel-Kraeuter

Samstag 12. September  2015

Ach Herrjeherjemine - Samstag Abend und ich bin Allein zuhaus. Und da überkommt mich auch noch der kleine Hunger. Also fix die Pfanne auf den Herd - paar Zwiebeln und etwas Knoblauch angebruzzelt - Macceronellis in die Pfanne und mit Gemüsebrühe mit etlichen Kräutern  fix gekocht. Danach einen leckeren Dosenthunfisch darunter verteilt und zwei Tomätchen halbiert. Mit Pfeffer abgeschmeckt.

Mein Nudelgericht war richtig lecker. Nur leider hat der VfB schon wieder verloren (1:2 gegen Herta) Ja spinn  I denn ???????

Nudeln_Tonno

Montag 24. August  2015 12 Uhr

Frage an mich: Kochst Du uns was zum      Mittagessen???

Nun gut also ran an den Herd. Und bereits um 12 Uhr 10 erschallte mein Ruf durchs Haus: "Essen ist fertig".
Der Beweis wurde auch sofort mit der Kamera festgehalten.
Ganz im Vertrauen: das panierte Schnitzel war noch von Sonntag übrig. Aber die Nudeln, samt Soße, habe ich ratzfatz in nur 10 Minuten in der Pfanne gekocht. Gewußt wie.

Schnitzel

Montag 3. August  2015

Sonntag=Wohlfühltag=Kochen.

Gestern gab es mal wieder ein Kaninchenrücken auf einem gestiftelten Lauch, glacierten Apfelspalten und Champignons. Dazu zwei Nudelküchlein "Kräuternudeln Provence" und "Tomatennudeln mit einem Topping von gebratenen Romanescostreuseln" . Plus ein kleines Tomatenrelish - So lecker.

Die Sauce war echt überflüssig. Und dafür hab ich doch viel von meinem Rotwein verwendet. Mist!

Kaninchen2

Kaninchen

 

Mittwoch 8. Juli  2015

Wieder einmal herrschte gähnende Leere in unserem Kühlschrank - bis auf einen herrlichen Blumenkohl. Von einer lieben Freundin hatte ich das Rezept, den rohen Blumenkohl einfach in einem Mixer zerschreddern und in Olivenöl mit Knoblauch und Ingwer anbraten.
Die Idee mit der Tagliatelle hatte ganz überraschenderweise dann ich.
Und so gab es "Nudeln im Schlafrock" mit einem kleinen Tomatensalat.

Das war vielleicht aber auch lecker.

Blumenkohltag

Samstag 4. Juli  2015

Anlässlich der Eröffnung des "Kochlabors" an der Freien Kunstakademie Nürtingen, noch schnell ein paar Schwäbisch-Chinesische Maultaschen gefertigt.
Das Rezept für die Füllung (Rinderhack, Koriander, Kokosmark, Sojasauce und Reisessig) stammt vom Stuttgarter Künstler Mario Ohno.

Damit Jeder sofort erkennt, dass es sich um asiatische  Maultaschen handelt, haben wir einfach "Guten Appetit" auf chinesisch aufgedruckt.

Chin.Maultaschen

               Chin.Mauli2

Mittwoch 1. Juli  2015

Heute war unser jüngster Sohn Moritz Tassilo an der Reihe zu kochen:
Dinkelspaghetti mit Masala-Hühnchen, Karotten und Zwiebeln.

Ein ganz toller Mittagsnack, passend zur heutigen, subtropischen Hitze.

DinkelspagSommer

Samstag 27. Juni  2015

Mit so vielen kulinarischen Impressionen aus unserem Sizilienurlaub noch im Kopf, war mein Verlangen groß, mich mal wieder am heimischen Herd zu verdingen. Und da ich ein paar Tomaten und etwas Mozarella in unserer Küche fand, kam mir der italienische Klassiker "Tomaten, Mozarella und Basilikum" in den Kopf.
Einzige Problem: in meinem Kräutergarten wuchs kein Basilikum. Grübel, grübel.
Warum dann nicht Basilikumnudeln verwenden? Diese zunächst in der Pfanne gekocht, mit geriebenem Mozarella vermischt - zu solchen Talern geformt - dann in Ei und Paniermehl gewendet -und fluggs in Butter und Olivenöl ausgebraten.
Aber hallo. Was für ein leckerer Snack gemeinsam mit ein paar Tomatenscheiben.
Halt so ganz typisch "Dolce Vita"

DolceVita7

Sonntag 21. Juni  2015

Manch Einer wird sich fragen, warum ich schon wieder so lange Nichts mehr, hier in meinen Blog geschrieben habe.
Nun die Antwort darauf ist simpel.
Meine Frau Constanze und ich sind zum Urlaub 2 Wochen nach Sizilien abgedüst, um dort das "Dolce Vita" kennenzulernen
            - und in vollen Zügen zu genießen.


DolceVita3
 

DolceVita6

 

 

DolceVita1
Diese sizilienische Pasta sah aus wie Spätzle, schmeckte fast wie Spätzle, aber waren keine Spätzle. Und dennoch, gemeinsam mit dieser Soße aus Tunfisch und Pinienkernen sehr lecker.
DolceVita4
Sah schon etwas "strange" aus auf meinem Teller. War aber ein superleckerer Fisch.
DolceVita2
Zum Abschluß - selbstverständlich echt italienische Dolce. Zum Reinliegen.

Dienstag 2. Juni  2015

Gestern Abend noch schnell ein leichtes Nudelgericht gekocht, unter dem Motto:"Total Vegan". Meine neueste Nudelkreation "Dinkel-Süßlupinen-Nudeln" mit Spargel und Erdbeeren. Et voilà.

Anm.: rein optisch würden 2 grüne Spargel dieses Gericht noch toppen. "Haben", steht im Kochbuch.

Total_Vegan

Samstag 30. Mai  2015

 

I proudly present:

unser jüngstes Produkt

"Linsen & Spätzle"

Das Tolle daran, die Linsen und Spätzle werden gleichzeitig in  einem Topf gekocht.

Mei, was bin ich stolz.

euer

Nudelphlüsterer und Martin Sessler von der Sessler Mühle, Renningen

 

P.S.: die "Linsen&Spätzle" gibt es ab sofort im Nudelshop

Btl_LS2

Freitag 29. Mai  2015

Wenn der Rhabarber sprießt im Garten, bedeutet dies: ran an die Töpfe.

Ergebnis: ein, in Chili-Öl angebratenes, extrem scharfes Rhabarberkompott. Dazu ein paar, in Orangensaft geköchelte Ingwer-Orangennudeln. Plus, damit es Keiner erkennt, eine panierte Biosphären-Schaf-Schinkenwurst. Der Lappen im Hintergrund war die Zugabe. Nämlich das restliche Ei mit dem Paniermehl vermengt und in der Pfanne ausgebacken.

OrangeIngwernud

Freitag 8. Mai  2015

Nach dem gestrigen "opulenten Diner" gibt es heute was ganz Spartanisches. Eines meiner Lieblingsspeisen: Spinatnudeln mit Spiegelei.
Und aus den Boxen dröhnt die Band "Letzte Instanz": Ich habe heute super Laune, super Laune ja ich glaube, besser geht`s nicht.....

Stimmt. Passt scho

SpinatnuSpiegelei

Freitag 8. Mai  2015

Kurze Auflösung, wie ich die Spinatnudeln mit Spiegelei mache. Ganz einfach mit meinem derzeitigen Küchenlieblingsgerät, dem Ring (der Nibelungen?) In diesen Ring werden, die in der Pfanne gekochten Spinatnudeln gedrückt - darauf das Ei zerdeppert - und ab in den Ofen.

Funktioniert aber nur, wenn dabei D. Bowie aus dem Plattenspieler dröhnt: "We will be Heroes just for one Day".

Und das ist keine Lüge - nein das ist Schicksal

Ring_mit_Spiegelei

Donnerstag 7. Mai  2015

Donnerstag Abend -
        Nudelphlüsterer Allein Zuhaus

Da darf es dann schon mal was ganz feines Ausgefallenes zum Abendbrot geben, oder?

Kalbszunge mit Bärlauchnudeln
und Champignons


In meiner Erinnerung war alles klug und gut um mich herum
Anm.: Sieht auf dem Foto skuriler aus als es in der Realität dann letztlich war.

BaerlauchnumitZunge

Sonntag 3. Mai  2015

Langsam aber sicher kommt Licht ins Tunnel.
Genauer gesagt, mein jüngstes Produkt nimmt Gestalt an.
Heureka. Und jetzt Alle mitsingen beim Hit von Genesis "Follow you, Follow me" ... Every day is just a perfect day to spend with you.....

P.S.: Man darf doch auch mal stolz sein, oder?

LinsenSpaetzle_gelb

Freitag 1. Mai  2015

HEUREKA. Und es funktioniert doch!!!!!

Mein Leibgericht:  "Linsen&Spätzle (mit Saitenwürstle und Bauch)".

Mein Trick: Ich koche die Spätzle samt den schwäbischen Linsen, dem Bauch, der Zwiebel und der Karotte, zusammen in einer Gemüsebrühe in nur einem Topf.

So einfach!

Sooooooooooooooooooooo lecker!

LinsenSpaetzle

Mittwoch 29. April  2015

Alles Bärlauch, oder was? Stimmt. Bis auf das Hühnchenbrustfilet und die Tomate im Hintergrund.
Gestern Abend kochte ich mir einen Bärlauchnudelkuchen mit aisatisch gewürztem Hühnerbrustfilet und einem Bärlauchpesto.

Grübelte bei einem Glas Rotwein noch lange nach, ob Bärlauch auch in Südostasien wächst? Keine Ahnung.

Alles_Baerlauch

Freitag 17. April  2015

"Alle Mann an die Töpfe", schallte mein Schlachtruf durchs Haus, dem aber am Ende nur Einer folgte - nämlich ich selber. Macht ja Nichts.
Genüsslich verspeiste ich ein Stündchen später meine
Lammkoteletts de Provence,
mit einem Kräuternudelkuchen Provence
dem ich noch ein Topping von Zucchini und Fenchelwürfelchen de Provence verpasste.

Bei so viel "Provence" würde selbst Großmeister  Monsieur Bocuse mit der Zunge schnalzen. O lala !

Provencelamm2

Dienstag 7. April  2015

Deine Spuren im Gras, die ich letztes Jahr noch fand, sind mir weggemäht.....

Er ist und bleibt halt eine treue Seele und der gute Geist unseres Gartens.

Mein Sepp-Jochen, zieht ab heute wieder seine Bahnen.


Ist halt ein ganz ein Braver.

SeppJo

Ostermontag 6. April  2015

Auch wenn es eher gegen mich spricht, so konnte ich vorletzte Woche in Portugal nicht widerstehen und habe diese phantastischen Muscheln am Strand aufgesammelt. Heute war dann Premiere - zwar nicht portugiesisch, aber trotzdem lecker. Kresse im Proseccosud und kambodschanisches Huhn auf Madras-Curry-Nudelkuchen. Bin sicher, ein portugiesischer Vinho Verde hätte gut dazu gepasst.

Muschel

Kresse_Muschel

Muschel_und_Nudeln

 

Ostermontag 6. April  2015

Frühling läßt sein blaues Band,
wieder flattern durch die Lüfte,
und durch die stillen Wälder,
verströmt der Bärlauch seine Düfte.

Frei nach E.Mörike

Jedenfalls waren wir heute Morgen bereits beim Bärlauchpflücken. Die Bärlauchnudelsaison hat begonnen.

Baerlauchwald

Sonntag 8. März 2015

"Sonntags in der kleinen Stadt......" trällerte schon F-J. Degenhardt. Aber von wegen "Langeweile ist ausgebrochen". Nicht in Brucken. Nachher geht es mal kurz ins Wahllokal um meine Stimme bei der heutigen Bürgermeisterwahl abzugeben.

Vorher aber noch das "Rezept" für meine Kässpätzlefinger geschrieben und bei "Nudeln mal ganz anders" reingestellt. Das Foto meiner Spätzlefinger gibt es mittlerweile auf der Rückseite eines jeden Spätzlebeuteletiketts. Deshalb sollte der interessierte  Leser ja auch wissen, wie man Spätzlefinger zubereitet.

 

Das zweite Foto hat mit ein sehr guter Kunde von mir geschickt. Es zeigt einen Berg an Kässpätzlefinger, die er bei einem Banquett neulich servierte. Nach seiner Aussage, waren im Nu alle Finger ratzfatz weggeputzt.
(Wer Interesse hat an den "Kässpätzle- finger", und diese nicht selber machen möchte, darf sich gerne an mich wenden)

DSC_Spaetzlefinger15

Catering_Sp.Finger_06.02.2015

Sonntag 1. März 2015

Ostern rückt halt unerbittlich näher. Deshalb mußte der Hase ran, der neulich noch über das Gericht unseres Sohnes Moritz so staunte.

Ich liebe halt mal Kaninchen. Diesmal gab es den Rücken, schön geschmort mit Oliven - dazu gebratene Austernpilze, Kartöffelchen, Böhnchen, Tomätchen und zur Zierde ein Karöttchen.

Eben ein einfaches, schnelles und leckeres Gericht.

Bon Appetit!

DSC_Kaninchen15

Dienstag 24. Februar 2015

Auch heute galt es meinem Motto " "Warum sich`s Schwer machen, wenn es auch Einfach geht?", meinen Tribut zu zollen. Ich entdeckte nämlich, dass die schwäbischen Alblinsen doch tatsächlich die gleiche Kochzeit haben, wie meine G`schabten Spätzle. Also fix einen Topf auf den Herd - darin Speck- und Zwiebelwürfel angebraten - mit Gemüsebrühe abgelöscht - 1 TL Salz - Spätzle und Linsen in den Topf - kurz aufkochen lassen - dann auf kleiner Flamme weitergeköchelt - Karottenwürfel dazu, sowie ein Schweinebauch - 1 Schuß Essig - abgeschmeckt - die letzten 10 Minuten obendrauf noch ein paar Saitenwürste gelegt. Fertig. Und das war soooo lecker. Halt typisch Schwäbisch.

DSC_LinsenuSpaetzle

Sonntag 22. Februar 2015

Da hat doch tatsächlich mein jüngster Sohn Moritz Tassilo sich stundenlang in unserer Küche beschäftigt. Und was er da gezaubert hat war sensationell: Rindersteaks mit Petersiliennudeln, Knoblauch-Olivensauce und glacierten Zwiebeln.
Erstrahlt da etwa in Bälde ein neuer Stern am Köchehimmel? Schee wär`s scho.

Selbst unser Osterhase war fassungslos und lief wohl deshalb so pinkig an. Ich konnte ihn aber beruhigen, dass das Fleisch vor ihm, nicht von einem seiner Artgenossen stammt.

DSC_Osterhasi1

Sonntag 15. Februar 2015

Hab ich doch in der Zeitung gelesen:
 Die Grippewelle rollt über Süddeutschland hinweg.

Aber hallo die Waldfee. Das geht ja gar nicht.
Also habe ich mich schnell an den Rat der Hildegard von Bingen erinnert, die meinte, bei Grippe und Rheuma hilft echtes Gold. Und schwuppdiwupp landete ein Goldnudelnest auf meinen Teller. Dazu ein paar gebratene Riesengarnelen und ein paar Tomatenwürfelchen als Garnitur. Wehe, die Grippe verschont mich nicht.

DSC_GrippeGoldnu

Sonntag 8. Februar 2015

Getreu meines neuesten Mottos "Warum sich`s Schwer machen, wenn es auch Einfach geht ?", fischte ich mir gestern eines dieser aufbackbaren türkischen Fladenbrote aus dem Brotregal meines Supermarktes um die Ecke. Noch schnell einen großen Becher Schmand gekauft. Heute den Schmand mit Eiern, Salz, Pfeffer, gebratenen Zwiebeln, Chili und Knoblauch vermengt. Den Fladen leicht ausgehöhlt und in die Mulde dann die Füllung gegossen. In die eine Hälfte auch noch angebratene Speckwürfel versenkt und schön mit Kümmel bestreut. Die andere Hälfte war für die vegetarische Fraktion bestimmt - also kein Speck. Den Fladen in den Ofen und schön knusprig ausgebacken. Et voila: ein echter schwäbisch-türkischer Dätscher. Lecker

DSC_Fladenbrot

Sonntag 4. Januar 2015

 

Nach der Völlerei der letzten Tage wünscht man sich was Leichtes auf dem Teller, wie diese
Petersiliennudeln mit frischem Thunfisch.

Oder?

Koriandernudeln_mit_frischen_Thunfisch

Donnerstag 1. Januar 2015

 

Ich wünsche
uns Allen
ein Frohes
ein Glückliches
ein Friedfertiges
ein Gesundes
und ein Erfolgreiches Neues Jahr

Friedensengel

Mittwoch 31. Dezember 2014

Silvesterhorror im Postweg. Hatte ich doch die überaus glänzende Idee, mein Mandelmilch-Holunder-Vanille-PannaCotta zum Verfestigen der Masse, samt meinem Zweierlei Zimt-Zwetschgenkompott auf unseren Balkon mitten rein in den Tiefschnee zu stellen.

 

Und just kurz vor Beginn meines Silvestermenues kam was kommen mußte - nämlich die Dachlawine.

Und das auch noch, als gerade Peter Gabriel im TV das Lied "Mercy Street" sang. Also wenn das kein Zeichen ist!

Die angeforderten Lawinenspürhunde konnten am nächsten Tag auch Nichts mehr erschnüffeln.

Silvesterhorror1

Silvesterhooror2

Mittwoch 31. Dezember 2014

Nun ja. Nicht nur das PannaCotta war weg,  auch mein geschichtetes Tomaten-Tiramisu war verschüttet.
Ergo sah mein Hauptgang mit meinem, zu lange mit Niedertemperatur gegarten furztrockenen Rinderfilet recht spartanisch aus.
Selbst mein überaus fluffiger Spinatpudding - der mir, ohne angeben zu wollen, fantastisch gelungen war  - schaffte es nicht, dieses Desaster raus zu reißen.

Schnell legte ich die CD "Rheingold" von Klaus Schulze auf, die mich dann schön melancholisch stimmte.

 

 

 

"Ob ich von Schnee nicht genug habe?", wollte meine Frau wissen, als ich ihr, als leichten Zwischengang, mein Zucchini-Zwiebel-Ingwer-Relish servierte.
Ich servierte nämlich diese Mini-Gemüsewürfel, nachdem ich diese kurz angebraten, und mit Öl, Essig und Gewürzen abgeschmeckt hatte, in diesem dekorativen Schälchen, vom  Schneemantel umhüllt.
Wir wissen doch Alle, das Auge ißt immer mit.

Ja, so geht ein doch schönes, wenn auch leider sehr wenig friedliches Jahr 2014 zu Ende.

Silvestermenue1



SchneeRelish2014

Sonntag 28. Dezember 2014

Mein Vorsilvesterkuchen, den ich mir heute genehmigte:
Karottennudelkuchen mit Brokkoli, Zucchini und Tomaten.

Die Nudeln habe ich selbstverständlich in der Pfanne gekocht. Das Gemüse in einer zweiten Pfanne angebraten. Die beiden Massen vermengt mit 2 Eigelb. Dann noch den Eischnee aus den Eiern untergehoben. Gewürzt habe ich das Küchlein mit unserer hausgemachten leckeren Chili-Knoblauchsoße. Diese gab dem Teil einen ordentlichen Wums an Schärfe. Noch abgeschmeckt mit Salz, Pfeffer und Estragon.
Dazu reichte ich geräucherten Lachs mit Meerrettich. Als Dessert gabs die leckersten Gutsle, die von unserer Nachbarin.

Übrigens habe ich beim weihnachtlichen Schrottwichtelspiel unseren uralten Brotbackautomaten wieder zurückgewonnen, nachdem dieser über Jahre verschollen war. Aus lauter Glückseligkeit habe ich damit auch gleich ein fast leckeres Brot gebacken. Vielleicht hätte ich das Lied dazu singen sollen "Bakerman is baking Bread"?  Nun ja, Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden, oder?

Karottennudelkuchen

 

Karottennudelkuchen2

Samstag 27. Dezember 2014

Abends hatte sich der Schnee verzogen und ich konnte ohne schlechtes Gewissen (ich hatte ja kein Meter Schnee geschippt) mich in die Küche flüchten. Auf meinem Speiseplan stand:
Rindfleischspießchen "cambodianisch" mit Curry-Madrasnudeln.
Die Rindfleischwürfel hatte ich bereits am Vortag in meine Cambodschanische Gewürzmischung "Satat" eingelegt und mit Erdnussöl und Knoblauch vermischt. Im Nu die Würfel mit ein paar Zwiebelscheiben aufgespießt und scharf angebraten - zum Schluß ein TL voll Knoblauch-Chilisoße darüber. In einem kleinen Topf einfach nur Sahne, Zitronensaft und Currypulver köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und leicht aufgeschäumt. Und die Madras-Curry-Nudeln? Logisch - in der Pfanne gekocht. Dann fix Alles auf einem Teller angerichtet und serviert.

Meine Musikempfehlung während des Kochens: Jean-Michel Jarre "Les Concerts en Chine"

Rindfleischspiess

Samstag 27. Dezember 2014

Trotz des heftigen Schneesturmes, der um unser Haus tobte, ließen es sich die vier Weihnachtsmänner nicht nehmen kurz hereinzukommen und meinen mächtigen Marzipannudelauflauf zu bestaunen.
Kurzerhand intonierten sie das Lied "Sweets for my Sweet, Honey for my Honey" .
"Bis zum nächsten Jahr" rief ich ihnen noch lange winkend nach.

Zimtnudeltiramisu

Freitag 26. Dezember 2014

Gestern Abend beim Zubettgehen trällerte ich mein Einschlaflied "I am Dreaming of a White Christmas".

Tja und was erblickten heute Morgen meine schlaftrunkenen Äuglein? Schneeeeeeeeeeeeeee.

Träume können halt schon mal in Erfüllung gehen!

Schnee_14

Donnerstag 25. Dezember 2014

Es wurde Zeit, mal wieder meine Küche aufzusuchen und was Leckeres zum Abendessen köcheln. Es gab ja genügend "Reste" vom Vorabend zu verwerten, wie das überaus leckere Rinderfilet von unserem Fondue. Spätzle, Gemüse und Salat brachte der Kühlschrank auch noch hervor. Also Zwiebeln geschnitten und mit dem Fleisch angebraten - abgelöscht mit der Fonduekraftbrühe und abgeschmeckt mit einer scharfen Knoblauch-Peperoni-Ölsauce. Zucchini und Pilze angebraten und ebenfalls mit der Suppe abgelöscht und einköcheln lassen. Dann noch die Spätzle schön in Butterschmalz angebraten. Nebenher den Salat mit meinem Spezialdressing angerichtet. "Superlecker" war der Kommentar von meiner Frau. Na also - geht doch.
 

Spaetzle_mit_Rinderfilet

Mittwoch 24. Dezember 2014

Unser, frisch aus dem Wald geholter Weihnachtsbaum ist aufgestellt und hübsch dekoriert. Erstaunlich viele Hirsche hängen noch im Geäst. Mir gefällts.

Frohe und gesegnete Weihnachten.

Weihnachtsbaum2014

Dienstag 23. Dezember 2014

Ist morgen nun Heilig Abend oder nicht? Diese Frage quälte mich schon den ganzen Tag über. Zu Allem entschlossen rief ich Roger Federkill an, in der Hoffnung, eine klare Aussage von ihm zu erhalten. Doch dieser Mensch knurrte nur ins Handy, ich würde ihn total stören, da er gerade dabei sei,  die Weihnachtskugeln an seinem Christbaum abzustauben und zu polieren. Diese hätten ganz schön Patina in den letzten 12 Monaten angesetzt. Und prompt legte er auch wieder auf, ohne mit konkreten Angaben meine bestehenden Zweifel zu zerstreuen.

roger_weihnachten1

Montag 22. Dezember 2014

Übermorgen Kinder wird es was geben. Denn Übermorgen ist Heiligabend. Oder doch etwa Ostern, wie Roger Federkill gemeint hat? Ich bin so aufgeregt und so durcheinander. Wat nu?

Pinguin

Dienstag 11. November 2014

Keine Chance. Auch in diesem Jahr standen sie pünktlich wie die Maurer um 11 Uhr 11 vor meiner Nudelmanuphaktur im Postweg. "Wolle mer se reilasse"? Und ob die wollten. Und jeder dieser Jecken wollte von mir wissen, welches nun die diesjährige Karnevalsnudel ist? Mist, das hatte ich doch ganz vergessen und der Roger Federkill ist seit gestern wohl auf Faschingstour. Aber mir fällt bestimmt noch was ein.
Jedenfalls ist nach 3 Stunden die Karawane weitergezogen in Richtung Albaufstieg. "Hellau und Alaaf" rief ich ihnen noch lange nach.

Carneval14

Montag 10. November 2014

Um Himmelswillen!!!!!!!!!!!
Morgen fängt ja der Karneval wieder an. Und ich hab noch keine blasse Idee für die diesjährige Karnevalsnudel.
Vielleicht hat Roger Federkill ne Idee? Der Roger ist ja so ein eingefleischter Faschingsjeck.
Ich hoffe nur, der Vereinszug wird diesmal nicht in den Postweg einmarschieren und der Kelch geht an mir vorüber.

Roger_Fasching

Sonntag 9. November 2014

Mein heutiges, bescheidenes Nudelphlüsterer-Sonntagsabendessen: 3erlei Nudelburger - die da waren: Thai-Curry-Nudelburger mit Garnele - Thai-Curry-Nudelburger mit Honig-Schweinebauch und - Knoblauch-Vanille-Nudelburger mit glacierter Entenbrust. Dazu einen kräftigen roten Franzosen. Schon sehr lecker allesamt.

Burgers

Sonntag 2. November 2014

Ich bin zwar waschechter Schwabe.
Dies bedeutet aber nicht, dass ich nur mit Spätzle groß geworden bin - sondern auch mit Filderkraut.
Und dieses gab es gestern Abend bei uns:

Sauerkraut mit gerösteten Semmelknödel und Kassler.
Sehr lecker.


Dazu ein leckeres kühles Weizenbier und aus den Boxen voll aufgedröhnt gab es die schwäbische Kultband "Schwoißfuaß?"  - Legendär.

Sauerkraut2

Sonntag 26. Oktober 2014

Der Winter naht im Sauseschritt. Jetzt gilt es, sich wieder an die deftigen Winterspeisen ranzuwagen. Und was liegt da Näher, als das Eisbein in den heißen Ofen zu schieben. Diesem Fußerl habe ich aber schon zwei Tage zuvor eine dicke Knoblauchzehe unter die Schwarte geschoben und in Rotwein und Backpflaumen eingelegt. Als es dann soweit war, schob ich, nachdem ich die Schwarte eingeschnitten hatte,  das Teil nur noch in den Ofen. Was aber dazu? Grübel. Die gekochten Kartoffeln mußten unbedingt verarbeitet werden. Also diese geschält und in Milch, Sahne und Estragon noch weichgeköchelt. Mit dem Zauberstab zu Püree geschreddert und mit blanchierten Erbsen als Topping garniert. Ein Teil der Kartoffeln aber noch gerädelt und in Muffinförmchen geschichtet und mit dem Eisbein im Ofen gebruzzelt.
Ergebnis: Eisbein: geschmacklich hervorragend. Die Schwarte jedoch erinnerte sehr an ein Einmachgummi, Marke "Extrastark". Endlich kaute ich mal ewig lange auf einem Bissen - was ja viel gesünder sein soll als das Runterschlingen.

Dazu gab es dann dem Wintergericht entsprechend die Klänge von Rachmaninov auf die Ohren. Nur auf den Glühwein verzichtete ich.

Eisbein_1

Freitag 18. Oktober 2014

Eine echte Herausforderung, selbst für den hartgesottenen Esser, gab es heute Abend.
Italien (= Spaghetti) trifft auf Schwaben (=Soße) Ich hatte nämlich noch ein wenig von dem leckeren Gaisburger Marsch vom Vortag übrig. Und mein Sohn Moritz hatte sich Spaghetti gekocht. Also den Gaisburger Marsch mit einer Tomate, Chili, Knoblauch und Estragon verfeinert und dann das Ganze mit dem Zauberstab püriert.
Die Optik lies zweifelsohne zu wünschen übrig. Das rissen selbst nicht mal die Basilikumblätter heraus. Aber der Geschmack dieser Soße war überragend.
"We can be Heroes, just for one day"

GaisburgerMarsch

Montag 13. Oktober 2014

Mein gestriger kleiner Abendsnack:
"Kürbisnudelburger auf Pumpernickel und etws Mais".
Gebe ehrlich zu, die Tomate war nur für die Deko.

Kuerbisburger
Samstag 11. Oktober 2014

"Langeweile ist ausgebrochen in der Stadt..." sang schon Hannes Wader. Aber nicht so im Postweg. Heute Abend standen wieder meine "Noriseetang-Taphulettes" auf dem Speisezettel. Zunächst einzeln die Taphulettes kurz kochen. Diese habe ich dann gefüllt mit einer Farce aus gebratenen Garnelen (in Knoblauchbutter), Datteln, Chili und Quark. Dazu gab es noch ein Ingwer-Hokaido-Kompott. Was bedeutet, Kürbis würfeln, zusammen mit Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer (ganz wichtig, denn Ingwer und Kürbis=richtiggeil) angebraten und in einer Gemüsebrühe leicht gedünstet.

Wie man unschwer erkennen kann, waren meine  4 Nudelröllchen im Nu weggeputzt. "I feel happy, happy, happy".

Fazit des heutigen Abends: die Zubereitung dieser "lauwarmen" Vorspeise ging ganz easy. Ist nur ein wenig Handarbeit nötig - speziell beim Aufrollen der Taphulettes.

 

Taph1

Taph2

Montag 6. Oktober 2014

Der Winter kommt im Sauseschritt. Also müssen wieder die deftigen Kohlgerichte auf den Tisch. So dachte ich, als ich am Samstag auf dem Wochenmarkt den leckeren Rosenkohl erspähte.Schnell noch ein Stück Beinscheibe und ein deftiges Rauchfleisch ergattert. Und just stand für Sonntag auf meinem Menueplan: "Ossobuco mit Emmervollkornnudeln und Speckrosenkohl".
Das Fleisch am Samstag in einer Gemüse-Essig-Brühe gegart. Am Sonntag das Ossubuco mit Rübenkraut beträufelt, dazu etwas Chili und mit einem Zweig Rosmarin in den Ofen. Rosenkohl geputzt, kurz blanchiert und dann in einer Pfanne, gemeinsam mit dem gewürfelten Speck angebraten. In der zweiten Pfanne noch schnell die Emmervollkornnudeln gekocht. Schnell angerichtet und dann nur noch geschlemmt. Als musikalische Begleitung gab es die neueste CD von "U2" - Klasse.

EmmernuOssob

           Rosenkohl

Sonntag 5. Oktober 2014

Gestern war ein rabenschwarzer Tag. Es geschah, was Irgendwann geschehen mußte. Denn irgend Etwas ging schief.
Mit Entsetzen stellte ich fest, dass meine gesamten Aufzeichnungen der letzten paar Jahre, hier in meinem Block, ins Nirvana entfleucht sind.

Fazit des gestrigen Tages:
       SHIT HAPPENS !!!!

Also halt weitermachen, bzw. den Neustart einlegen.

 

BuchstabenNPH

Samstag 4. Oktober 2014

Also wenn das nicht schmeckt - was dann? Klasse. Toll.
Vielen Dank an eine ganz liebe Kundin für dieses Foto.

LebeLiebeLache

Freitag 3. Oktober 2014

Weihnachten rückt näher!!!! Deshalb habe ich schon die ersten Versuche mit Nudel-Cracker-Tannenbäumchen gemacht. And believe me - alle Bäumchen sind Nudeln.

 

 

 

 

 

Kurz nach Aufnahme dieser Nudeln fegte auch schon Orkan "NPH" ( = Nudelphlüsterer) durchs Geäst.

Nudelbaum

Nudelbaum2

Samstag 4. Oktober 2014

Es sieht zwar nicht sehr spektakulär aus, aber es schmeckt richtig lecker:
Knoblauch-Vanille-Nudeln mit etwas geschmortem Kürbis und Fenchel.
Kürbis und Fenchel würfeln, scharf anbraten und mit Gemüsebrühe ablöschen. Leicht köcheln lassen. Die Knoblauch-Vanille-Nudeln in der Pfanne kochen. Abschmecken.

Und fertig ist die Laube.

 

Knobl.mit_Kuerbis

August 2014 - der nudelphluesterer

Meine Impressionen von meiner diesjährigen Pilgerwanderung auf dem Jakobsweg

Jakobsweg
Das Jakobus-Wegzeichen für jeden Pilger

Jakobus
Nein, das bin nicht ich, sondern der
Heilige Jakobus, Schutzpatron aller Pilger

 

Pilgrim1
So schön kann pilgern sein

Pilgrim2
Danke für die Warnung

Pilgrim3
Wer eine Lupe besitzt kann auf dem kleinen Schild oben lesen: Santiago 2270 km
(nur noch)

   

Februar 2014 - der nudelphluesterer

Wie unschwer auf dem Bild rechts zu erkennen, ist die jährliche Faschingsfete im Postweg in Brucken fast schon legendär. Auch wenn sich der Andrang in diesem Jahr überraschenderweise in Grenzen hielt.

Fasching 2015 kommt bestimmt.

"Helau" und "Wolle mer se reilasse?"

Karneval
   

2014 - der nudelphluesterer

Dies die legendären, super schmeckenden Schinkenhörnchen meiner lieben Nachbarin Frau Haidt.
Schinkenhoernchen1
Aufgenommen um 17 Uhr 41

 

 


schinkenhoernchen2
Aufgenommen um 17 Uhr 42