Lecker BoondiRezepte

Lecker BoondiRezepte

 

Bei diesen Boondi-Rezepten handelt es sich um einfache Joghurtgerichte und Dips, die zu dem Essen, als Vorspeise oder als Apetizer serviert werden.


Raita mit Gurken und Tomaten   -  Klassisch Indisch

Zutaten für 6 Personen
150g Sahnejoghurt, 50g Frischkäse, ca. 100g Gurke, ca. 100g Tomate, 1 Minzezweig, 1 El Olivenöl, 
1 El rote Currypaste, 1 El frisch gepresster Limettensaft, Salz, Pfeffer

Zubereitung

Öl in einer Pfanne erhitzen, Currypaste darin bei mittlerer Hitze kurz andünsten und danach mit dem Limettensaft ablöschen. Von der Kochstelle nehmen und abkühlen lassen.

Frischkäse schaumig schlagen und den Joghurt dazugeben. Den abgekühlten Curry unterrühren.

Gurke und Tomate waschen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Minzeblätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Alles zum Joghurt geben und gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Raita in kleine Schalen füllen und kurz vor dem Servieren ein paar Curry-Boondis darüberstreuen.

Tipp: Statt der Minzeblätter können Sie auch die Blätter vom Currybaum verwenden. Diese waschen und kurz im heißen Öl frittieren und über das Raita streuen.

redline.png

Auberginen Dip

Zutaten für 6 Personen
2 Auberginen(à 200g), 1 große Knoblauchzehe, Salz, schwarzer Pfeffer, 5 El Olivenöl, ¼ Bund glatte Petersilie, ¼ Bund Basilikum, 1 El Zitronensaft

Zubereitung
Die Auberginen längs halbieren und mit einem kleinen Messer das Fruchtfleisch rautenartig einschneiden. Knoblauch durch die Presse drücken. Mit Salz, Pfeffer und 2 El Olivenöl mischen und die Schnittflächen der Auberginen damit einreiben. Mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech setzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 210 Grad (Gas 3-4, Umluft 190 rad) 30 Minuten backen.

Auberginen herausnehmen und abkühlen lassen. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausschaben und fein hacken. Petersilien- und Basilikumblätter hacken und unter das Auberginenpüree mischen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Auberginentartar in eine Schüßel geben, mit etwas Ölivenöl übergießen und mit ein paar Boondis bestreuen.

Tipp: Arrabbiata-Boondis geben dem Auberginenpüree die  richtige Schärfe.

redline.png

Kichererbsen-Dip  (ein echter Proteinbomber)

Zutaten für 6 Personen
1 Dose Kicherbsen (400g), 1 Knoblauchzehe, 1 Zitrone, 3 El Olivenöl, 100ml Gemüsefond,
1 Teel. gemahlener Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer, 2 Minzezweige, ½ Bund Koriandergrün.

Zubereitung
Die Kichererbsen in einem Sieb kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Knoblauch pellen und durch eine Presse drücken. Zitrone waschen und etwas Zitronenschale abreiben.

Kichererbsen, Knoblauch, 1 El Zitronensaft und –schale, 2 El Olivenöl und Gemüsefond in eine Küchenmaschine geben und fein pürieren. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Das Püree durch einen Sieb streichen.

Kurz vor dem Servieren die Minze- und Korrianderblättchen von den Stielen zupfen und hacken. Unter das Püree mischen. Püree in eine Schale geben und ein paar Chilli-Boondis darüberstreuen.